WebWizard   25.2.2024 02:17    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Affiliate eCommerce  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Große Transportdrohne
Kunden nicht auf Video
Digital gegen Rezession
Rund läßt kaufen
Eine schlechte Bewertung kann Urteil bilden
Gendern im eCommerce nicht relevant
mehr...








50 Jahre Golf


Aktuelle Highlights

Zulassungsschein am Handy


 
Aktuell
Aktuelles  17.01.2024

Digital gegen Rezession

Eine Umfrage in der Digitalwirtschaft zeigt deren Stärke und Wachstum trotz Krise der Wirtschaft.

Deutschlands Digitalwirtschaft wächst - und das trotz eines schwierigen konjunkturellen Umfelds. So erwartet der Digitalverband BITKOM für die IT- und ITK-Sektoren für 2024 ein Umsatzplus von 4,4 Prozent auf 224,3 Mrd. Euro. Der ITK-Sektor würde damit um den Faktor drei bis vier stärker wachsen als die Wirtschaft insgesamt. Im vergangenen Jahr hatten die ITK-Umsätze um zwei Prozent auf 215 Mrd. Euro zugelegt.

Die Zahl der Beschäftigten in der ITK-Branche soll im Jahresverlauf um 36.000 wachsen, auf dann 1,368 Mio. Personen. 2023 sind 28.000 neue Jobs entstanden. Die positive Entwicklung spiegelt sich auch in den Investitionsplanungen der ITK-Unternehmen wider. So wollen 22 Prozent ihre Investitionen 2024 erhöhen und 61 Prozent die Ausgaben konstant halten, 17 Prozent müssen auf die Bremse treten.

Informationstechnik bleibt der wichtigste Wachstumstreiber. Nach einer Delle 2023 (plus 2,2 Prozent auf 142,9 Mrd. Euro) werden 2024 voraussichtlich 151,5 Mrd. Euro umgesetzt - ein Plus von 6,1 Prozent.

Vor allem das Geschäft mit Software legt zu (plus 9,4 Prozent auf 45,5 Mrd. Euro). Dabei wachsen die Umsätze mit Plattformen für die Entwicklung, das Testen und die Bereitstellung von Software stark, und zwar um 12,3 Prozent auf 12,2 Mrd. Euro. Das Geschäft mit KI-Plattformen wächst um 38,3 Prozent auf 1,4 Mrd. Euro.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Studie #Wirtschaft #Bitkom #Krise



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
KI noch nicht wirtschaftlich
Laut einer neuen Studie des Massachusetts Institute of Technology (MIT) werden generative KI-Tools nicht ...

Augmentet Reality wird genutzt
Rund jeder und jede Fünfte nutzt aktuell mindestens eine Augmented-Reality-Anwendung (AR), zeigt eine Bef...

Sprachassistenten besser weiblich
Mit 60 Prozent möchte die überwiegende Mehrheit der Nutzer von Sprachassistenten von ihren digitalen Helf...

Social Media als Fotoalbum
61 Prozent der Social-Media-Nutzer teilen aus ihrem Urlaub mehr Bilder und Videos als aus ihrem Alltag. S...

Mehr Digitalumsätze
Umsätze mit digitalen Produkten oder Dienstleistungen sind inzwischen zentraler Bestandteil der Geschäfts...

digital gespalten
Technische Entwicklungen hängen die Hälfte der Bevölkerung ab, die Mehrheit fühlt sich durch die Digitali...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Aktuelles | Archiv

 
 

 


Aston Martin Vantage


Ist die Domain frei?


Renault Scenic Electric


Vegan oder gesund?


Schräge Lotto-Strategie


Munter am Steuer


Q8 Facelift


Doro: Conqueress

Aktuell aus den Magazinen:
 ID 7 Tourer der e-Kombi von VW
 Mini Elektroauto Cooper E kommt
 6 Mio am Sonntag Fünffachjackpot in Österreich
 Events bleiben digital online und hybrid im Trend
 Golf 2024 Facelifting für 8

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2024    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple