WebWizard   26.7.2021 22:27    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Affiliate eCommerce  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Kustomer-Übernahme könnte scheitern
Amazon übernimmt UID-Formalitäten
Amazon übernimmt Metro Goldwyn MayerWegweiser...
Hässlicher Absatz unschöner Ware
Geizhals übernimmt Tarife.at
Förderung für Shops in Österreich
Kleingeld für Fake-Reviews
mehr...








Style.at Heft 07/2021


Aktuelle Highlights

Atem Mini Vergleich


 
Aktuell
Aktuelles  18.03.2021

Kleingeld für Fake-Reviews

Gefälschte Reviews für den Amazon Marketplace gibt es online en gros und ab rund fünf Pfund pro Stück zu kaufen.

Das haben Nachforschungen der britischen Verbraucherorganisation Which? ergeben. Allein fünf Anbieter können demnach auf eine Armee von 702.000 Rezensenten zurückgreifen, die gegen Geld, Rabatte und/oder Gratisprodukte Bewertungen schreiben. Ein Unternehmen handelt laut Which? auch mit Kontaktdaten von Amazon-Reviewern.

2020 wurden über den Amazon Marketplace weltweit Produkte im geschätzten Gesamtwert von 295 Mrd. Dollar umgesetzt. Für Verkäufer bedeuten positive Bewertungen dabei in der Regel mehr Umsatz - womit trotz Amazon-Maßnahmen gegen falsche Reviews eine Reihe von Online-Anbietern gute Geschäfte macht. Im Dezember 2020 hat sich Which? bei zehn entsprechenden Seiten angemeldet und analysiert, wie diese vorgehen. Dabei hat sich unter anderem gezeigt, dass fünf große Anbieter hunderttausende Reviewer haben.

Amazons Richtlinien verbieten explizit, dass Marketplace-Verkäufer Dritte für Bewertungen bezahlen. Doch genau darauf beruht das Geschäftsmodell von Anbietern wie AMZTigers. Wer einfach Reviews will, bekommt diese für 15 Euro das Stück oder im Paket billiger - bis zu 8.999 Euro für 1.000 Bewertungen. Dazu hat AMZTigers 62.000 Reviewer weltweit im Einsatz. Diese müssen zumindest zwei Sätze schreiben und sollen, wie auch bei anderen Anbietern, möglichst Bilder oder Videos nutzen. Einem AMZTigers-Accountmanager zufolge könne man innerhalb von 14 Tagen zur 'Amazon's Choice' werden - ein Prädikat, das laut Which? 44 Prozent der Käufer für ein Qualitätssiegel halten.

Neben direkt bezahlten Reviews gibt es auch Anbieter, bei denen Rezensenten verbilligte oder kostenlose Produkte erhalten - ebenfalls im Widerspruch zu Amazon-Richtlinien. Neben Bewertungen wird teils auch die Manipulation der Reihung von Bewertungen angeboten, wie das Pushen einer sehr positiven Bewertung durch 'Nützlich'-Stimmen. Der Anbieter AMZDiscover geht indes einen etwas anderen Weg. Hier können Marketplace-Verkäufer Kontaktdaten echter Rezensenten beziehen, die sich für einen Produktbereich interessieren, um diese dann ungefragt direkt zu kontaktieren - was laut Which? an sich schon gegen Amazons Richtlinien verstößt.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Bewertung #Fakes #Betrug



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Doppelzüngig manipuliert
Doppelzüngigkeit oder der Einsatz von Euphemismen erlaubt es Führungspersönlichkeiten, Meinungen zu manip...

aadvanto verkauft Google-Fixplatzierung?
Anrufe in der üblichen Callcenter-Masche gehen wieder einmal vermehrt bei jenen ein, die bei Google Anzei...

Amazon geht gegen Fake-Bewertungen vor
Erst nachdem eine Zeitung auf die Geschichte aufgesprungen ist, dann aber vehement, ging Amazon in Englan...

Kann man Bewertungen trauen?
Wenn bei Amazon und Co Bewertungen bei Produkten stehen, dann sind diese entweder gute Entscheidungshilfe...

Anatomie von Fake News
Ein Casino, bei dem alle gewinnen. Eine Geschichte, die unglaublich ist. Und eine Quelle, die seriös wirk...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Aktuelles | Archiv

 
 

 


Tuning Days Wieselburg


Boldmen


Vienna Pride 2021


BMW M4 Gran Coupe


Games Zukunft


Genesis SUV


Technik für Konferenzen


Jaguar Continuation

Aktuell aus den Magazinen:
 Mercedes EQS Das beste Auto der Welt?
 Delta - und dann? Das griechische Alphabet
 Youtube Premieren optimieren Trailer und Live-Redirect nutzen
 Youtube startet mit 'Shorts' Tiktok-Konkurrenz durch Youtube
 Jetzt brauchen Junge Schutz Corona und die Gesellschaft

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2021    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple