WebWizard   26.7.2021 21:10    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Affiliate eCommerce  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Kustomer-Übernahme könnte scheitern
Amazon übernimmt UID-Formalitäten
Amazon übernimmt Metro Goldwyn MayerWegweiser...
Hässlicher Absatz unschöner Ware
Geizhals übernimmt Tarife.at
Förderung für Shops in Österreich
Kleingeld für Fake-Reviews
mehr...








Style.at Heft 07/2021


Aktuelle Highlights

Atem Mini Vergleich


 
Aktuell
eCommerce  02.07.2019 (Archiv)

Abhängig von Amazon?

Der Online-Versandhandelsriese Amazon ist aus dem Leben von Kunden nicht mehr wegzudenken. Sie würden lieber Gebühren für die Nutzung der Seite bezahlen, als auf sie verzichten zu müssen.

Das ergab eine Studie des Instituts für Handelsforschung (IFH). Einer repräsentativen Umfrage zufolge kaufen 94 Prozent aller deutschen Online-Kunden regelmäßig auf Amazon ein. Etwa 17,3 Mio. Deutsche haben Amazon Prime abonniert. 'Für immer mehr Menschen ist Amazon die erste Anlaufstelle beim Einkaufen', zitiert das 'Handelsblatt' Eva Stüber, E-Commerce-Expertin und Mitglied der Geschäftsleitung des IFH.

Die Probanden wurden gefragt, wieviel sie an Gebühren zu zahlen bereit wären, um weiterhin Amazon nutzen zu können. Ein monatlicher Preis von sieben bis elf Euro wäre für die Befragten akzeptabel. Prime-Kunden, die mehr als 50 Prozent ihrer Einkäufe über Amazon erledigen, könnten sogar mit einer Gebühr von bis zu zwölf Euro leben. 'Die Tatsache, dass die Kunden sogar bereit wären, Geld dafür zu bezahlen, dass sie über Amazon einkaufen können, zeigt, wie unverzichtbar die Plattform für viele schon geworden ist', so Stüber.

Online-Käufer würden bei der Suche nach Produkten gar nicht erst auf Plattformen wie Google zugreifen, sondern direkt Amazon konsultieren. Das führe zu einem 'Gatekeeper-Effekt' (Torwächter-Effekt), durch den Kunden, solche Produkte, die nicht auf Amazon zu finden sind, gar nicht erst wahrzunehmen. Wenn es Amazon nicht gäbe, würden zehn Prozent der Befragten deutlich weniger einkaufen.

Stüber sieht darin ein Problem für den Handel. Kleinere und mittlere Unternehmen hätten keine Chance gegen die Übermacht von Amazon. Vor allem aufgrund der Schnelligkeit von Amazon Prime könne niemand mit dem Handelsgiganten mithalten. Prime-Nutzer würden nicht nur äußerst viel von Amazons Einnahmen ausmachen, sondern auch einen Großteil ihrer eigenen Einkäufe über die Plattform tätigen. 'Damit schneidet Amazon immer mehr anderen Händlern den direkten Kontakt zu den Kunden ab', kritisiert Stüber.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Amazon #Abhängigkeit #eCommerce #Handel #Monopol



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Amazons Bedeutung steigt
Amazons Anteil am US-Online-Werbemarkt ist 2020 um mehr als ein Viertel auf 10,3 Prozent angewachsen. Das...

Google will mehr eCommerce
Tech-Gigant Google streicht in den USA die Provision, die Verkäufer bei Transaktionen über die Payment-Op...

Erpressung unabhängiger Verkäufer?
Der Online-Versandhändler Amazon berechnet unabhängigen Verkäufern auf seiner Plattform monatlich bis zu...

Amazon: 48 Stunden Prime Day im Juli
Nicht ein Tag, sondern gleich zwei: Amazon erweitert die Möglichkeit, Schnäppchen am laufenden Band kaufe...

Geld für Amazon Prime zurückfordern
Der 'AK Vergleich', eine einvernehmliche Lösung zwischen Amazon und der klagenden Arbeiterkammer in Öster...

3000 mal Amazon Go
Statt zum Supermarkt kann man zum Amazon-Shop ohne Kasse und Verkaufspersonal bald an 3000 Standorten geh...

Amazon Pay startet in Österreich
Der Zahlungsdienst von Amazon ist nun auch in Österreich gestartet. Mit diesem Zahlsystem kann man auf te...

Autos von Amazon
Der Einstieg des Online-Versandhändlers Amazon in den Automobilsektor wird vom Großteil der Autokäufer u...

Amazon als Mode-Label
Weil Fashion immer wichtiger im eCommerce wird, geht Amazon mit einer eigenen Marke als Mode-Anbieter neu...

Amazon Business für Unternehmen
Firmen, die sich bei Amazon Business registrieren, erhalten einen B2B-Account mit besonderen Rechten. Ama...

Handmade by Amazon
Amazon will auch Handarbeiten über die Plattform verkaufen und geht damit in Konkurrenz zu etablierten Sp...

Amazon als Supermarkt
Die entsprechenden Produkte gab es schon lange auf der Plattform, nun hat Amazon seinen Supermarkt als 'P...

amazon.buy, Google geht leer aus
Drei Top-Domains wurden gestern versteigert. Icann, die Domainvergabe, hat dabei Millionen Dollar lukrier...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema eCommerce | Archiv

 
 

 


Tuning Days Wieselburg


Boldmen


Vienna Pride 2021


BMW M4 Gran Coupe


Games Zukunft


Genesis SUV


Technik für Konferenzen


Jaguar Continuation

Aktuell aus den Magazinen:
 Mercedes EQS Das beste Auto der Welt?
 Delta - und dann? Das griechische Alphabet
 Youtube Premieren optimieren Trailer und Live-Redirect nutzen
 Youtube startet mit 'Shorts' Tiktok-Konkurrenz durch Youtube
 Jetzt brauchen Junge Schutz Corona und die Gesellschaft

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2021    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple