WebWizard   18.5.2021 11:59    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Affiliate eCommerce  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Hässlicher Absatz unschöner Ware
Geizhals übernimmt Tarife.at
Förderung für Shops in Österreich
Kleingeld für Fake-Reviews
Ein Kaffee für Inhalte
Paypal boomt
eCommerce boomt
Stornierungen bei teurem Porto
Fake-Shops
Gutscheinkarten sind beliebte Geschenke
mehr...








Jugendstudie 2021


Aktuelle Highlights

WS-V2 im Test


 
Aktuell
Aktuelles  09.06.2014 (Archiv)

Mehr eBooks

Klassische Bücher in entwickelten Märkten bereits am Rückzug: In Großbritannien sollen E-Books bis 2018 mehr Umsatz bringen, als Bücher in gedruckter Form.

Auch hier ist der Trend feststellbar. Im Jahr 2017 sollen Deutsche 852 Mio. Euro in E-Books investieren, verheißt eine neue Studie von PwC. Das entspricht einem durchschnittlichen jährlichen Umsatzwachstum von 43 Prozent im Zeitraum von 2012 bis 2017.

'Ich kann mir nicht vorstellen, dass eines Tages mehr E-Books als gedruckte Bücher verkauft werden. Es gibt zwar einen stark steigenden Anteil an E-Books, aber mittlerweile flacht der Zuwachs wieder ab', meint Georg Büchner, Mitglied der Geschäftsführung von Morawa Buch und Medien in Österreich, gegenüber pressetext.

Laut PwC ist das Lesen von E-Books in Deutschland besonders beliebt - nur 19,4 Prozent der Befragten gaben an, noch nie ein E-Book gelesen zu haben und es auch nicht vorzuhaben. In den Niederlanden und in Belgien ist die Anzahl der E-Book-Verweigerer mit fast 40 beziehungsweise über 50 Prozent deutlich höher.

Bücher weiterhin beliebt - aber elektronisch

Das Hauptargument für E-Books ist, dass es Platz im Bücherregal spart. Was die Leser am meisten stört, ist, dass sie kein echtes Buch in der Hand halten. Büchner sagt dazu: 'Der Vorteil an E-Books ist die sofortige Verfügbarkeit - elektronisch können sie jederzeit abgerufen werden. Und im Gegensatz zu gedruckten Büchern muss man auch weniger schleppen - zum Beispiel, wenn man auf Urlaub fährt.'

Das beliebteste Lesegerät ist in Deutschland, den Niederlanden und Belgien jedoch nicht der E-Book-Reader: Dieser folgt erst an vierter Stelle hinter PC, Smartphone und Tablet. In Großbritannien soll indes jeder zweite Einwohner bis 2018 iPad, Kindle oder ähnliche Endgeräte besitzen, wodurch der gedruckte Buchmarkt um ein Drittel schrumpfen könnte. Jedoch sollen die E-Book-Verkäufe diese Umsatzverluste mehr als wettmachen.

'Quer durch alle Altersgruppen werden E-Books gelesen. Digital Natives haben einen etwas leichteren Zugang - es gibt mehr junge Leute, die E-Book-Nutzer sind, als in der älteren Generation', so Büchner. PwC-Partner Phil Stokes fasst gegenüber The Guardian zusammen: 'Die Studie besagt insgesamt, dass der Buchmarkt etwas wachsen wird.' Und: 'Das Wichtigste daran ist, dass die Leute Bücher lesen.'

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#eBooks #Bücher #eCommerce #Handel #PWC #Studie



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Wieder mehr eBooks
Damit hat die Branche eine längerfristige Stagnation überwunden, die erst im Oktober 2019 vom Digitalverb...

Amazon Verlag in deutsch
In den USA hat Amazon neben dem Handel im Web auch ein erfolgreiches Verlagsprogramm. Das soll nun auch i...

Falsche Zensur bei Amazon?
Einerseits sind die US-Anbieter in der Kritik, weil sie selbst einfache erotische Darstellungen der prüde...

Amazon Kindle Fire HD nun auch in Österreich
Nachdem Amazon seine Tablet-PCs zuerst in wenigen Märkten verkauft hat und auch Deutschland erst in einer...

Bücher und CDs verkaufen: eBay, Momox, Rebuy...
Was ist besser? Tut man sich die klassische Kleinanzeige an und greift zu Willhaben, stellt man Auktionen...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Aktuelles | Archiv

 
 

 


Games Zukunft


Genesis SUV


Technik für Konferenzen


Jaguar Continuation


Mercedes EQA 2021


VW Golf R 8


Hyundai Tucson neu

Aktuell aus den Magazinen:
 Registrierungspflicht ab 19. Mai Freizeit und Events erfordern wieder Kontaktdaten
 Guns n'Roses 2022 Tour bringt Konzert in Wien
 Wie funktionieren NFT? Kunst stellt die Frage nach Zertifikaten
 3,6 Mio. Euro für 6 Richtige Lotto 6 aus 45 liefert wieder Jackpot-Reihe
 2,5 Mio. Euro im Jackpot Doppeljackpot noch vor dem Lockdown

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2021    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple