WebWizard   15.7.2024 09:49    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Affiliate eCommerce  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Mehr Umsatz bargeldlosWegweiser...
Geld von Amazon zurück
Viele Funktionen, wenig Käufer
Abo für Versandkosten
Peinlich beim Chatbot einkaufen
Digitales Vertrauen
Große Transportdrohne
mehr...








Fiat Panda 2024


Aktuelle Highlights

SEO ohne Links


 
Aktuell
eCommerce  22.05.2014 (Archiv)

Handel im Social Web nicht erfolgreich

Bisher hat der Onlinehandel zu wenig von Social Networks profitiert, erklären die Macher einer neuen Studie. Zu wenig Umsatz sei auf die Aktivitäten dort zurückzuführen.

Nur zwei Prozent des Online-Handels haben ihren Ursprung auf Social-Media-Plattformen. Diese Erkenntnis geht aus einer aktuellen Studie von Custora hervor. Verglichen mit dem ersten Quartal des Vorjahres ist der Prozentsatz der shoppingfreudigen Facebooker, Twitterer und Co nur um ein Prozent gestiegen.

Diese Zahlen sind überraschend - denn die amerikanischen Händler haben immerhin zu 94 Prozent eine eigene Facebook-Seite und zu 81 Prozent auch einen eigenen Like-Button in ihrem Online-Shop integriert. Zusätzlich nutzen 81 Prozent der Shop-Betreiber Pinterest und 79 Prozent den Microblogging-Dienst Twitter.

Unabhängig der Zahlen von Custora, die die Herkunft der Online-Shopper zeigen, zeichnen die Daten von the e-tailing group ein ähnliches Bild. Dort geben 43 Prozent der befragten Händler an, dass von den Besuchern der Social-Media-Seiten nur ein Prozent auch tatsächlich Geld auf ihrer Webseite ausgeben.

Organische Suche, Pay-per-Klick-Werbung und E-Mail-Marketing sind laut Custora die Spitzenreiter unter den Geldbringern für Online-Händler. Diese bestreiten gemeinsam rund 60 Prozent des Einkaufsvolumens. Der direkte Aufruf von Webseiten ist im Vergleich zum Vorjahr gesunken und beträgt nur mehr 22 Prozent.

Auch IBM hat sich mit dem Thema Social Media und E-Commerce beschäftigt. Dabei stellte das Unternehmen fest, dass von Pinterest kommende Einkäufer 77 Prozent beziehungsweise rund 40 Dollar mehr ausgeben als von Facebook kommende Shopper. Jedoch ließen sich Letztere vier Mal so häufig zu einem Einkauf hinreißen.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Studie #Social Networks #Social Web #Onlinehandel #Social Commerce



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Wenig Privatsphäre im Social Commerce
Weniger als sieben Prozent derjenigen, die über Social-Media-Plattformen einkaufen, sehen ihre Daten ausr...

Stornierungen bei teurem Porto
Jeder zweite Verbraucher verwirft beim Online-Shopping seinen Warenkorb wieder wegen zu hoher Versandkost...

52% mehr Umsatz bei Facebook
Die Werbung in Facebook wird immer mehr, der Umsatz steigt nicht nur wegen der Steigerungen am Smartphone...

Shopping mit neuen Methoden
Online-Shopper sind traditionellen Einkaufserlebnissen im Internet überdrüssig. Neue Wege zu beschreiten,...

Zahlung und Zustellung kritisch
Menschen, die gerne online einkaufen, werden immer flexibler, verlangen nach einem größeren Angebot an Za...

Heimische Onlineshops bewertet
Wie gut stehen die Onlineshops in Österreich da? Was machen die User, wie greifen Sie auf Shops zu und wi...

Beratung weniger gefragt
Das Internet ist für immer mehr Verbraucher die erste Anlaufstelle, wenn es um den Neuerwerb von Fernsehg...

Konsumverhalten und Social Web
Soziale Medien haben keine Auswirkung auf das eigene Konsumverhalten. Das sagen jedenfalls 62 Prozent der...

Shopping-Clubs im Trend?
Exklusive Shopping-Clubs entwickeln sich zum neuen Trend des E-Commerce. Unter Ausschluss der Öffentlichk...

Social Commerce im Kommen
Eine Studie zeigt, dass Shopper gerne im Einkaufsprozess mehr als nur Kunde sein wollen. Sie wollen Produ...

   






Top Klicks | Thema eCommerce | Archiv

 
 

 


Gewinnspiel: A Quiet Place


Jeep Wagoneer Elektro-SUV


Octavia 2024


Ferrari 12cilindri


Customized 2024


GTI Fanfest 2024


AMG GT 43 Coupe


Altblechliebe 4.0

Aktuell aus den Magazinen:
 AK: Amazon Prime Kosten zurückholen Preiserhöhung war nicht legal
 Lancia Ypsilon startet auch wieder im Oldtimer-Bereich aktiv
 Netflix-Vergleich Geld für Kunden von 2019
 Messen Wien und Salzburg Verkauf steht bevor
 Star Wars Fan Film Abberation May the 4th be with you

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2024    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple