WebWizard   30.9.2022 22:10    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Affiliate eCommerce  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Inflation verunsichert
Konsolidierung bei Fintechs?Wegweiser...
Schlechte Apps im Kundensupport
Prime-Abo wird teurerWegweiser...
Spontankauf und Social Media
Mehr Nachhaltigkeit gefordert
Bitcoin im HandelWegweiser...
eCommerce ist gut für die Umwelt
Fairtrade boomt
Kundenservice und Internet
mehr...








Peugeot e308


Aktuelle Highlights

Prime Days 10/2022


 
Aktuell
Aktuelles  11.03.2013 (Archiv)

.book und Amazon

Dass sich ausgerechnet Amazon eine Reihe neuer Top-Level-Domains (TLDs) wie '.book', '.author' und '.read' sichern will, hat jetzt zu einer Welle an Protesten geführt. Der Mitbewerb fühlt sich ausgesperrt.

Autoren, Verleger und Händler befürchten eine massive Wettbewerbsverzerrung, wenn ausgerechnet der größte Online-Buchhändler über die Vergabe von Domains zu derart allgemeinen Begriffen entscheiden kann. Das zeigt eine Reihe von Protestschreiben, die an die oberste Domainverwaltung ICANN ergangen sind.

Domains - die Adressen im Internet
Zahlreiche alte Domainendungen (Top Level Domains, TLD) kennt das Internet. Darunter sind jene, die auf Länder (.at, .de) hinweisen, aber auch solche, die generischer Natur sind. .com oder .net sind die bekannteren, .info und .biz kamen in den letzten Jahren dazu und .book, .app sowie viele weitere Endungen bei Internet-Adressen sollen nun folgen. Firmen streiten sich darum, diese Zonen zu verwalten.


Dass Gegner der Amazon-Pläne sich gerade jetzt Luft machen, hat einen einfachen Grund: Nur noch diese Woche nimmt die ICANN formale Einsprüche gegen die entsprechenden TLD-Anträge an. Schließlich sind sie wie Städte- und Regionen-Domains Teil einer geplanten Expansion, dank der noch dieses Jahr potenziell hunderte neue Endungen starten sollen. Wie die ICANN letztlich auf die aktuellen Proteste reagiert, bleibt abzuwarten.

Besonders Amazons Antrag auf .book stößt auf breiten Widerstand. Die Association of American Publishers (AAP) verweist in ihrem aktuellen Schreiben an die ICANN auf die breite Bedeutung von 'book', also Buch, als gebundenes literarisches Werk und die damit verbundene Zahl an potenziellen Interessenten an entsprechenden Domains. Nach Einschätzung der AAP macht Amazon in seinem Antrag klar, dass es die Endung nur für seine geschäftlichen Interessen nutzen will - es sei also nicht im öffentlichen Interesse, die TLD an den Online-Händler zu vergeben.

Bereits Anfang des Monats hat der Buchhändler Barnes & Noble seine Bedenken angemeldet, dass eine Vergabe von .book an Amazon potenziell eine gewaltige Wettbewerbsverzerrung bedeutet - unter anderem, weil Amazon dann zu sehr mit Büchern an sich identifiziert werden könnte. Ähnliches befürchtet man auch für .read und .author. 'Solche Domains in private Hand zu geben, ist einfach wettbewerbsfeindlich', meint auch Scott Turow, Präsident der Schriftstellervereinigung Authors Guild, in seinem Schreiben an die ICANN. Das Missbrauchspotenzial sei praktisch grenzenlos.

Bei .book ist Amazon nicht das einzige Unternehmen, dass die neue TLD beantragt hat. Es könnte sich also ein anderer Antragsteller durchsetzen, dessen Pläne für die Endung noch eher im Interesse der Allgemeinheit liegen. Dazu müsste er bei einer ICANN-Bewertung besser abschneiden als Amazon. Auf .author und .read dagegen hat einzig der Onlinehändler Anspruch erhoben. Hier muss die Domainverwaltung also wirklich eine grundsätzliche Entscheidung treffen, ob sie die Endungen Amazon zuspricht oder angesichts der von Dritten geäußerten Bedenken eine Vergabe verweigert.

Noch bis 13. März haben Interessenten Zeit, bei der ICANN ihre Bedenken gegen diese oder andere TLD-Anträge anzumelden. Das Streitpotenzial ist dabei gewaltig - allein Amazon hat 76 Endungen beantragt, die 100-prozentige Google-Tochter Charleston Road Registry sogar 101 (darunter auch .book).

Bei Google sind die Vorbehalte im Web geringer, da Google noch immer einen gewissen 'Good Guy'-Bonus besitzt und auch angegeben hat, einige der Domains für andere verfügbar zu machen. Auch für den Mitbewerb. Im Falle von Amazon wären ganze Domainbereiche an einen einzigen Anbieter gebunden, der noch dazu als Mitbewerber für sehr viele andere Player am Markt auftritt und klassischerweise nicht zimperlich mit diesen umgeht.

Schon bisher war immer dann, wenn neue Domainendungen aktiviert wurden, der Streit groß. Zuletzt war das bei .xxx besonders spannend, doch auch andere Domainendungen provozierten Tumulte im Web. Erfolgreich waren bisher kaum neue Domain-Endungen.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Domains #Amazon #Google #TLD



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
.auto startet teuer
Mit Kosten bei rund um 3000 Euro im Jahr startet die .auto-Domain in einem Bereich, wo sich ein Gebraucht...

amazon.buy, Google geht leer aus
Drei Top-Domains wurden gestern versteigert. Icann, die Domainvergabe, hat dabei Millionen Dollar lukrier...

Domains in Google.at
Welche Domains werden im Suchergebnis von Google Österreich bevorzugt? Dieser Frage ging Sören Bendig von...

Viel Geld für XXX
Die neuen .xxx-Domains, die seit März dieses Jahres verfügbar sind, entwickeln sich für ICM Registry zu e...

Google will neue TLD
Bei Google ist man sich der Bedeutung von Domains sicher und investiert in die neuen Top-Level-Domains. D...

.berlin geht nach Salzburg
Auch .versicherung und .reise ist durch die nic.at als 'Registry in a Box' technisch betreut. Die Domainv...

Top-Level-Domains für Firmen möglich
Nach jahrelangem Ringen hat oberste Domainverwaltung ICANN heute, Montag, endlich die Vergabe neuer gener...

25 Jahre .com
Die Top Level Domain .com feiert heute, Montag, ihren 25. Geburtstag. Mit rund 90 Mio. registrierten .com...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Aktuelles | Archiv

 
 

 


ID Treffen 2022


Charger SRT Elektro


Mini Aceman Concept


Immobilienkauf


Flying Spur S


Everything Verlosung


Stream und Konferenz: Besser wirken

Aktuell aus den Magazinen:
 Das Internet schneller durchsuchen Meta-Suchmaschine erspart viel Zeit
 Dreifachjackpot: 2,2 Mio. bleiben im Topf Lotto 6 aus 45 geht wieder in einen Jackpot-Lauf...
 Cloudflare durch IP-Sperren gestört Österreichs Filter behindern Infrastruktur
 Doppeljackpot am Mittwoch 1,4 Mio. Euro wandern im ersten Rang in den Topf
 Sticker sammeln Billa bietet Österreich-Pickerl-Album

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple