WebWizard   3.6.2020 20:25    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Affiliate eCommerce  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Videostreams statt KinobesuchenWegweiser...
Amazon kürzt Affiliate-Provisionen
Mit dem Handel ins Internet gehen
Leads und Support mit Popup-ChatsVideo im Artikel!
mehr...








eCommerce statt Sperre


Aktuelle Highlights

Redmi Note 9 Pro


 
Aktuell
Aktuelles  28.02.2013 (Archiv)

Jugendschutz für eBay

Das Online-Auktionshaus eBay reagiert auf Vorwürfe von Jugendschutzorganisationen und überarbeitet seine Kategorie 'Akt und Erotik' sowie das darin enthaltene Angebot an Nacktfotos.

Grund dafür ist nicht die mangelnde Professionalität der Aufnahmen, sondern der Zweifel an der Volljährigkeit so mancher abgelichteter Frauen. Laut Informationen der Süddeutschen Zeitung hat der Konzern eine weitreichende Löschung von zweifelhaften Fotos veranlasst. Von den insgesamt 13.000 Angeboten seien nur mehr 3.500 übrig geblieben.

Auch einen Mindestpreis für diese Bilder hat eBay eingeführt. Für gewerbliche Händler beträgt er in Zukunft fünf und für private zehn Euro. Ein harter Schlag für die Händler, zumal der Großteil der Aufnahmen für nur ein bis drei Euro über den virtuellen Ladentisch gehen.

eBay ist rechtlich dazu verpflichtet, eindeutige Fotos von der Plattform zu löschen, sobald sie gemeldet werden. Als User unlängst eines meldeten, reagierten die Verantwortlichen zwei Wochen lang nicht. Erst nach Druck vonseiten der Süddeutschen wurde das gemeldete Angebot vom Netz genommen. eBay ist laut dem Bundesgerichtshof aufgrund der großen Anzahl an zu verkaufenden Objekten nicht dazu verpflichtet, selbst nach zweifelhaften Angeboten zu suchen. Wie schnell der Konzern reagieren muss, sobald der Meldeknopf gedrückt wird, ist nicht festgeschrieben.

Zu finden sind einige dieser strittigen Fotos unter den Kategorien 'Antiquitäten und Kunst', 'Fotografie und Fotokunst', 'Ab 1970' und schließlich 'Akt und Erotik'. Laut den eigenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist eBay gar nicht dazu berechtigt Nacktfotos mit Posen ins Sortiment aufzunehmen. Dort heißt es: 'Pornos, Erotikdarstellungen als Bilder oder Fotos, privat erstellte Erotikaufnahmen sind verboten.' Ob die Händler überhaupt die Einwilligung der abgelichteten Frauen haben, ist unklar, selbiges gilt für die Urheberrechte der Fotos.

eBay verdient nicht nur an der Verkaufsprovision und der Einstellgebühr der angebotenen Fotos, sondern auch mit der Werbung, die auf der Website geschaltet wird. Zahlreiche Unternehmen sowie die Bayerische Staatskanzlei empörten sich darüber, dass ihre Banner neben den anrüchigen Bildern erscheinen. eBay spielt seitdem die über Google vermarkteten Anzeigen nicht mehr in der Kategorie 'Akt und Erotik'. Grund dafür ist Druck seitens Google, das seinen Werbepartnern versichert, ihre Banner in einem 'jugendfreien' Umfeld zu vermarkten.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#eBay #Erotik #Fotos #Jugendschutz #Urheberrecht #Zensur



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Kinder konsumieren Pornos mit 13
Kinder und Jugendliche, die regelmäßig pornografische Inhalte im Internet konsumieren, werden immer jünge...

Gesetze gegen private Pornos aus Rache
Die 'Ex beim Sex' gilt als beliebte Waffe im Repertoire der Rache. Ein ehemals privates höchst intimes Vi...

Gina und Mia statt Zelda und Mario
Eine weitere Plattform wird mit den Helden eines Bereiches bespielt, der wahrscheinlich wichtiger für man...

Sicherheit für Internet-Kinder
Das Web nutzen in Österreich 41 Prozent aller Drei- bis Sechsjährigen regelmäßig. Der Safer Internet Day ...

Kinder- und Jugendschutz im Internet
Ein immer wieder interessantes Thema für Eltern: Wie kann man seine Kinder im Internet vor Gefahren und n...

Yahoo Suchtrends 2009
Nach Microsoft hat auch Yahoo die beliebtesten Suchbegriffe des Jahres bekannt gegeben. Hier auch mit ein...

Ihre Schritte zum Shop-Erfolg
Unsere eCommerce-Rubrik möchten wir mit einer kleinen Schritt-für-Schritt-Anleitung beginnen, die Ihnen M...

Internet Oscar Onlinestar 2002
Zum vierten Mal rief heuer das Magazin COMOnline die Internetnutzer zur Wahl der besten deutschsprachigen...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Aktuelles | Archiv

 
 

 


Alfa Racing GTA


Fensterbilder basteln


Treibstoffpreise sinken


Agile Transformation


Skoda: 125 Jahre


Stickermania 2020


Schallaburg

Aktuell aus den Magazinen:
 Redmi 9 Note Pro im Test Unboxing und Probe des neuen Smartphones
 Lauda verschwindet vom Himmel Gewerkschaft lehnt Angebot von RyanAir ab
 Song Contest in Rotterdam 2021 findet der abgesagte Wettbewerb statt
 Muttertag Basteln und Tipps für den Sonntag
 Bei KMU/EPU kommt die Hilfe nicht an Corona-Förderungen wirken nicht

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2020    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple