WebWizard   3.6.2020 20:41    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Affiliate eCommerce  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Videostreams statt KinobesuchenWegweiser...
Amazon kürzt Affiliate-Provisionen
Mit dem Handel ins Internet gehen
Leads und Support mit Popup-ChatsVideo im Artikel!
mehr...








eCommerce statt Sperre


Aktuelle Highlights

Redmi Note 9 Pro


 
Aktuell
Aktuelles  25.11.2011 (Archiv)

Zensur gegen Torrents?

Im Januar 2011 hat Google damit begonnen Begriffe, die mit Piraterie in Zusammenhang stehen, von den Autocomplete- und Instantservices auszunehmen. Damit greift Google zensierend in das Internet ein und bevorzugt seine Werbepartner.

Die Liste der verbotenen Suchbegriffe wurde kürzlich wieder erweitert und enthält jetzt auch die Namen der beliebtesten Bittorrent-Seiten, darunter auch the Pirate Bay, zeigt 'torrentfreak'. Obwohl die betreffoffenen Seiten noch von Google gefunden werden, haben die Maßnahmen zu einem markanten Abfall bei der Zahl der Suchanfragen geführt. 'Eine Steuerung der Suchergebnisse durch Google hat es immer schon gegeben. Ein großes Problem ist die Intransparenz solcher Maßnahmen', sagt Christian Jeitler von Quintessenz.

Bei der Suche nach Filesharing-Portalen werden User seit kurzem nicht mehr vom Algorithmus der Suchmaschine unterstützt. Die Eingabe in die Suche wird bei bestimmten Begriffen nicht mehr automatisch vervollständigt und auch die Suchergebnisse erscheinen nicht mehr sofort nachdem die Nutzer zu tippen begonnen haben. Das scheint auf den ersten Blick nicht weiter tragisch, hat aber enormen Einfluß auf die Anzahl der Suchanfragen nach den Filesharing-Portalen. 'Menschen gewöhnen sich an Funktionen. Der Durchschnittsuser versucht nicht auf fünf verschiedene Arten nach einer Seite zu suchen', so Jeitler.

Google rechtfertigt die Maßnahme als Schutz vor Urheberrechtsverletzungen. Damit beugt sich der Internetkonzern den Interessen der Rechteinhaber. 'Mit solchen Schritten wird der Einflussnahme Tür und Tor geöffnet. Leider gibt es diese Tendenz immer öfter. Im Fall Wikileaks wurde sichtbar, dass auch Regierungen die Inhalte im Netz beeinflussen wollen', sagt Jeitler. Die Google-Maßnahmen betreffen eine Reihe von Firmen, die durchaus legitime Geschäftsmodelle haben. Durch das Quasi-Monopol von Google erleiden diese Unterrnehmen so beträchtliche wirtschaftliche Schäden.

'Das ist nur ein erster Schritt in Richtung klassischer Zensur', kritisiert Jeitler die Änderungen. Dass Google zur Zensur bereit ist, hat der Konzern mit seinen ursprünglichen Zugeständnissen an China schon unter Beweis gestellt. Angst vor einer Big Brother Rolle des Internetkonzerns ist aber nicht angebracht. 'Auch wenn Google große Marktmacht hat, gibt es immer noch Alternativen. AltaVista ist schnell verschwunden. Das kann auch Google passieren', erklärt Jeitler. Und Microsofts Bing hat schon einmal punkten können, als sich Google zu prüde und zurückhaltend gab.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Torrent #Filesharing #Zensur #Google



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Google soll mehr löschen
Die Zahl von Webseiten, die illegal urheberrechtlich geschütztes Material anbieten, steigt. Diese Vermutu...

Google vergisst mehr
In Europa gilt das Recht auf Vergessen als Prinzip für Datenschutz und Privatsphäre. Will ein User persö...

Zensur wird möglich
In der Sache Constantin Film (VAP) versus UPC gibt es erschreckende Neuigkeiten vom Europäischen Gerichts...

Google gegen Pädophile und Piraten
Mit einer Software erkennt Google künftig die Suchen nach Kinderpornografie besser und kann entsprechende...

Videoüberwachung in Kinos
Mit einem 'Pirateeye' sollen die Kinosäle überwacht werden, um illegale Raubkopien einzudämmen. Kameras w...

Torrent-Abmahnungen
Jeder Torrent-Nutzer wird von Abmahn-Firmen beobachtet. Zu diesem Schluss kommen Forscher der Birmingham ...

Archiv gegen Zensur im Web 2.0
Die Internetseite Politwoops sammelt und veröffentlicht gelöschte Politiker-Tweets. Die von holländischen...

USA: Macht oder Freiheit für das Web?
Abgeordnete beider großer US-Parteien im Repräsentantenhaus haben eine Resolution verabschiedet, die Obam...

Pirate-Bay-Zensur macht Proteste
Die Filesharing-Plattform 'The Pirate Bay' wird in Großbritannien nur noch wenige Wochen frei im Internet...

April: Iran bleibt im Internet
Der Iran rudert bezüglich Meldungen über eine baldige Trennung des nationalen Internets vom globalen Netz...

Hosting im Weltraum
Um vor nationalen Gerichtsbarkeiten sicher zu sein, will Pirate Bay künftig aus dem All mit dem Internet ...

China zensiert Social Networks
Die chinesische Regierung hat anscheinend genug von den zunehmend frecher werdenden Kommentaren in den na...

Pirate Bay schützt sich
Die Filesharing-Plattform 'The Pirate Bay' will sich gegen das zunehmend härter werdende internationale D...

Boykott von Sopa-Herstellern
Sopa ist 'Stop Online Piracy Act', eine umstrittene Gesetzesvorlage in den USA, die Mitteln gegen Pirater...

Google+ mag keine Mittelfinger
Die kurze Geschichte: Google+ löschte einem Blogger sein Profilbild, weil es unangemessen sei. Die lange ...

Wikipedia oder Piraterie
Die Diskussion um ein neues Anti-Piraterie-Gesetz in Amerika ruft Wikipedia-Gründer Jimmy Wales auf den P...

Rechte-Schwindel
Dass mit Urheberrechten Geld gemacht werden kann, kennt man als geplagter Webmaster wohl. Nun nutzen Konz...

Panda gefährdet KMU im Web
Das sogenannte Panda-Update war nur eine von vielen Änderungen an Googles System zur Erstellung seiner Ra...

Baidu an Bing
Der größte Mitbewerber für Google in China bindet sich an Bing. Microsoft liefert die Suchmaschine für Ba...

Playboy: Erotik am iPad
Gibt es bei Apple ein Umdenken in der prüden Zensur von erotischen Inhalten? Playboy möchte jedenfalls ei...

Staatliche Zensur bei Google
Mit dem 'Government Request Tool' hat Google öffentlich gemacht, welche Staaten in welchem Ausmaß bei Goo...

Petition gegen Zensur
Erst kürzlich haben wir die Zensur von Websites und Suchmaschinen in Deutschland zum Anlass genommen, mit...

Google in China - ein Lokalaugenschein
Unsere Korrespondentin in China berichtet über langsame Leitungen, aber funktionierende Google-Dienste in...

Surfen wie in China
Mit dem Firefox-Add-on 'China Channel' ist es westlichen Websurfern möglich, durch das chinesische Intern...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Aktuelles | Archiv

 
 

 


Alfa Racing GTA


Fensterbilder basteln


Treibstoffpreise sinken


Agile Transformation


Skoda: 125 Jahre


Stickermania 2020


Schallaburg

Aktuell aus den Magazinen:
 Redmi 9 Note Pro im Test Unboxing und Probe des neuen Smartphones
 Lauda verschwindet vom Himmel Gewerkschaft lehnt Angebot von RyanAir ab
 Song Contest in Rotterdam 2021 findet der abgesagte Wettbewerb statt
 Muttertag Basteln und Tipps für den Sonntag
 Bei KMU/EPU kommt die Hilfe nicht an Corona-Förderungen wirken nicht

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2020    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple