WebWizard   17.4.2021 22:09    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Marketing  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Neid in Anzeigen ungünstig
Marketing-Motivation
Weibliche Marken
Erste Bewertung zählt
Mehr Einfluss der Influencer
mehr...








GTI Clubsport 2021


Aktuelle Highlights

WS-V2 im Test


 
Aktuell
Studien  05.10.2010 (Archiv)

Medien: Klischees treffen zu

Die gegenseitigen Vorurteile verschiedener Generationen in Sachen Mediennutzung sind in vielen Fällen berechtigt. So treffen einige Stereotype über die Gewohnheiten und Vorlieben der User verschiedenen Alters häufig zu.

Meistens ist die Kluft zwischen den Einstellungen von Alt und Jung sogar beträchtlich. Besonders die neuen Medien von Social Web bis Mobilfunk beanspruchen die 20-jährigen Nutzer überwiegend für sich. Die Generation 50 plus hängt hingegen viel stärker an klassischen Medien und Kommunikationskanälen. Manchmal sorgt die Altersgruppe aber auch für Überraschungen. Esquire hat das nun genauer analysiert.

Um wichtige Neuigkeiten an enge Freunde weiterzugeben, wählt immerhin ein Viertel der jüngeren User Facebook oder Kurznachrichten, während sich wenig überraschend nur acht Prozent der über 50-Jährigen für das Social Network bzw. fünf Prozent für SMS entscheiden. Im Gegensatz zu den Jungen bevorzugen sie ein persönliches Gespräch oder ein Telefonat. Zwar sind auch Videospiele mit einem ähnlich breiten Verhältnis vorwiegend Unterhaltungsmedien der jüngeren Generation. Mit über einem Fünftel der '50-plus-User' beantworten jedoch erstaunlich viele die Frage, wann sie zuletzt ein Game gespielt haben, mit 'heute'.

Dass sich Stereotype zwischen älteren und jüngeren Medienkonsumenten bestätigen lassen, liegt oft am technologischen Fortschritt und der Änderung von Nutzungsgewohnheiten. So könnten beispielsweise nur neun Prozent der 20-Jährigen nicht auf ein TV-Gerät verzichten. Über ein Drittel der 50er-Generation hält den Fernseher hingegen für unentbehrlich. Dem entgegen gehört das Mobiltelefon bei mehr als einem Viertel der Jungen zwingend in das Sortiment elektronischer Geräte, während es nur neun Prozent der Älteren nicht missen möchten. Beim Computer hat sich die Kluft mit einem Verhältnis von 50 zu 47 Prozent mittlerweile beinahe geschlossen.

Verschiedene Einstellungen zwischen Alt und Jung sind aber nicht ausschließlich mit neuen Technologien zu begründen. Sie sind auch eine Frage individueller Vorlieben und des persönlichen Geschmacks. Die beste Musik etwa wurde nach Ansicht der meisten älteren Personen in den 60er- und 70er-Jahren produziert. Mit abnehmendem Alter gewinnen dagegen die 90er, 2000er und selbst die 80er an Bedeutung, obwohl die Hörer nicht aus jenem Jahrzehnt stammen. Bei den wichtigsten Lebenszielen überschneiden sich die Einstellungen wiederum stärker. 60 Prozent beider Altersgruppen wollen 'glücklich sein', 19 Prozent der Jüngeren bzw. 26 Prozent der Älteren versuchen, 'das Leben anderer zu verbessern'.

pte

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Mediennutzung #Social Media #Fernsehen #Alter #USA



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Kinder glauben Klischees
Klischeehafte Darstellungen von Wissenschaftlern als exzentrische Männer in Film und Fernsehen entmutigen...

Web mit TV gleichauf
Das Internet hat in den vergangenen fünf Jahren eine rasante Aufholjagd auf das Fernsehen hingelegt. Mobi...

Facebook - Song
Das Musikvideo zum Social Network: Diese beiden Musiker haben eine lustige Variante gewählt, Facebook zu ...

Digital Day: Online und TV auf Augenhöhe
Tomorrow Focus Media hat eine Studie zum Mediennutzungsverhalten in Deutschland veröffentlicht. Darin ist...

Man informiert sich im Web
Die ACTA ist eine Studie, die das Mediennutzungsverhalten in Deutschland analysiert und damit auch unsere...

Übernimmt Facebook die Position von Google?
Es scheint immer mehr danach auszusehen, dass Google seinen Zenit erreicht hat und im Mobile-Bereich ein ...

Nachrichten liest man online
Das Pew Research Center erfragt laufend die Nutzung von Medien in den USA. Darunter ist auch die Frage, w...

Jugendmedium: Internet
Eine große Studie hat die Mediennutzung der Jugend untersucht und dabei das eindeutige Nummer-1-Medium im...

Computer statt Bücher
Was die beliebtesten Freizeitaktivitäten betrifft, hat die Computernutzung im Vorjahr erstmals deutlich d...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Studien | Archiv

 
 

 


Genesis SUV


Technik für Konferenzen


Jaguar Continuation


Mercedes EQA 2021


VW Golf R 8


Hyundai Tucson neu


WC-Papier-Rechner

Aktuell aus den Magazinen:
 Wie funktionieren NFT? Kunst stellt die Frage nach Zertifikaten
 3,6 Mio. Euro für 6 Richtige Lotto 6 aus 45 liefert wieder Jackpot-Reihe
 2,5 Mio. Euro im Jackpot Doppeljackpot noch vor dem Lockdown
 Neue Strafen auf Österreichs Straßen Straßenverkehrsordnung 2021 wird strenger
 Nächster Doppeljackpot! Der März beginnt mit Lotto-Millionen.

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2021    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple