WebWizard   14.6.2024 17:53    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Marketing  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Werbung neben Fake News
Verzicht auf Nachrichten
Werbung in Podcasts personalisieren
Unglück: Wütend in X
Abschreckende Werbetricks
Umwelt-Kommunikation im Marketing
Mehr Glück zum Sport
Tourismus menschenleer bewerbenWegweiser...
mehr...








Porsche Solitude Revival


Aktuelle Highlights

SEO ohne Links


 
Aktuell
Tipp  08.02.2008 (Archiv)

Mehr Qualität bei Textanzeigen?

Google führte einen Qualitätsindex für die gebuchten Textanzeigen ein - das ist eigentlich schon länger her, wurde allerdings zuletzt schlagend und heiß diskutiert. Das ändert so manches an dem Gebotssystem für die Preisberechnung!

Die Textanzeigen, die Google in der Suchmaschine und seinem Partner-Netzwerk anbietet - also das Adwords-Produkt - funktioniert(e) auf Basis von Angebot und Nachfrage. Begriffe wurden gebucht und in Form von Auktionen an die Meistbietenden vergeben. Wer mehr geboten hat, stand weiter oben in der Liste - und häufiger im Ergebnis.

Doch dann kam der Quality-Score, ein Qualitätsindex für das 'Suchergebnis' dazu. Nicht nur das Gebot entscheidet nun über die Platzierung, sondern auch das Angebot dahinter. War es bisher ein Rechenexampel, wann Google (und die Website) am meisten verdiente (also die Rechnung 'Klicks mal Klickpreis' musste ein Maximum ergeben), so wird nun auch noch die Qualität der Website dahinter einberechnet. 'Unpassendere' Websites müssen mehr bezahlen, um noch genauso wie vorher gelistet zu werden.

'Qualität oder Geld her!'

Das klingt nach Aushebelung der Preisstruktur, nicht mehr die bestbezahltesten Anzeigen sind vorne. Daher auch die heftigen Reaktionen in den Foren zu diesem System. In Wirklichkeit wird sich jedoch an dem Profit von Websites kaum etwas ändern, denn der virtuelle Markt hat aufgrund einer Systemänderung nicht weniger Geld im zu verteilenden Topf. Es wird also auch nicht weniger Geld ausgegeben. 'Schlechtere' Textanzeigen (bzw. Websites dahinter) müssen nur mehr zahlen für eine Darstellung als 'bessere'.

Insgesamt profitiert das Google Adwords-System also von dem Qualitätsindex, denn wenn man tatsächlich eine Steigerung des Wertes der angebotenen Anzeigen erreicht, so wird insgesamt auch mehr dort gesucht und geklickt. Die heftigsten Stimmen gegen das neue Bewertungssystem kommen daher auch von den Leuten, deren Anzeigen man kaum in Google sehen mag, sagen wohlwollende Geister...

Besser für User, billiger für Werber

Kunden, die Adwords einsetzen, sollten allerdings dafür sorgen, dass ihre Kosten nicht aufgrund von neuen Indikatoren steigen. Das bedeutet, dass der Link der Werbung auf eine Seite verweisen sollte, die auch den beworbenen Inhalt bietet. Typischerweise sollte der gleiche Inhalt dann auch in der 'normalen' Suche von Google gut gefunden werden.

Allerweltsinhalt sollte dann auch nicht geboten werden - ist Ihr Inhalt besser als andere Websites, wird er auch als empfehlenswerter wahrgenommen. Seriös und den Google-Empfehlungen entsprechend sollte Ihre Website auch noch sein - benutzerfreundlich und Popup-frei beispielsweise.

Im Grunde gelten nun die Techniken und Vorgaben der Optimierung für die normale Suchmaschine auch für die Seiten, die in Adword-Anzeigen beworben werden sollen. Je besser, passender und suchmaschinenfreundlicher Ihre Website ist, desto wichtiger wird sie für User und Suchmaschine - und desto günstiger werden die Textanzeigen werden. Eigentlich eine gute Aussicht für alle Beteiligten!

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
SEM: Klicks kaufen bei Google Adwords
Die Adsense-Anzeigen bei Google sind bezahlte Suchergebnisse und teilweise auch auffällig gekennzeichnet....

Google ändert Werbeposition
Das Heiligste bei Google wurde soeben verändert: Nach dem Relaunch der Suchmaschine im Zuge von Google+ h...

Top in Google platziert
Mit einem Praxisbuch zeigt Thomas Kaiser im Business-Village-Verlag, wie man die Neukundengewinnung über ...

Qualitätsfaktor: Billigere Klicks
Wenn man Adwords bei Google kauft, also Textanzeigen in der Suchmaschine schaltet, dann kann der Klickpre...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Tipp | Archiv

 
 

 


Jeep Wagoneer Elektro-SUV


Octavia 2024


Ferrari 12cilindri


Customized 2024


GTI Fanfest 2024


AMG GT 43 Coupe


Altblechliebe 4.0


Taycan mit 1100 PS

Aktuell aus den Magazinen:
 AK: Amazon Prime Kosten zurückholen Preiserhöhung war nicht legal
 Lancia Ypsilon startet auch wieder im Oldtimer-Bereich aktiv
 Netflix-Vergleich Geld für Kunden von 2019
 Messen Wien und Salzburg Verkauf steht bevor
 Star Wars Fan Film Abberation May the 4th be with you

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2024    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple