WebWizard   18.5.2021 13:10    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Affiliate eCommerce  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Hässlicher Absatz unschöner Ware
Geizhals übernimmt Tarife.at
Förderung für Shops in Österreich
Kleingeld für Fake-Reviews
Ein Kaffee für Inhalte
Paypal boomt
eCommerce boomt
Stornierungen bei teurem Porto
Fake-Shops
Gutscheinkarten sind beliebte Geschenke
mehr...








Jugendstudie 2021


Aktuelle Highlights

WS-V2 im Test


 
Aktuell
Aktuelles  25.12.2018 (Archiv)

eBooks sind zu gemietet

Immer mehr digitale Inhalte konsumierende Leseratten finden, dass sich der Erwerb von E-Books eher nach Miete statt nach Besitz anfühlt.

Zudem steht für viele der hohe Preis nicht in Relation mit dem, was geboten wird. In allen Altersgruppen wird ein traditionelles Buch eher befürwortet als eine digitale Ausgabe. Zu dem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie von Forschern der University of Arizona.

Für die Erhebung der Daten haben die Researcher vier Fokusgruppen in verschiedenen Altersgruppen untersucht: eine Gruppe der 'Baby Boomer' (geboren zwischen Mitte der 1940er- bis Mitte der 1960er-Jahre), eine Gruppe von Mitgliedern der Generation X (geboren zwischen 1965 und 1980) und zwei Gruppen Millennials. Die Millennials wurden in 'aktuelle College-Studenten' und 'ältere Millennials' aufgeteilt.

'Wir haben uns angesehen, was man als psychologisches Eigentum bezeichnet. Das ist nicht unbedingt mit legalem Besitz oder gesetzlichen Rechten verbunden, sondern eher mit der Wahrnehmung dessen, was 'mir gehört'', erläutert Studienautorin Sabrina Helm. 'Der psychologische Besitz wird von drei Hauptfaktoren beeinflusst: ob Menschen das Gefühl haben, dass sie das Objekt kontrollieren, ob sie das Objekt benutzen, um zu definieren, wer sie sind, und ob das Objekt ihnen ein Zugehörigkeitsgefühl in der Gesellschaft verleiht.'

Teilnehmer aus allen Altersgruppen geben an, ein eingeschränktes Gefühl der Eigentumsrechte bei digitalen Büchern im Vergleich zu physischen Büchern zu haben. Dies basiere auf der Tatsache, dass sie nicht die volle Kontrolle über die elektronischen Produkte hätten. Zum Beispiel drückten einige Teilnehmer ihre Frustration aus, dass sie in vielen Fällen eine digitale Datei nicht auf mehrere Geräte gleichzeitig kopieren könnten.

Die Teilnehmer finden zudem, dass sie emotionaler an physische Bücher gebunden sind und sprechen laut den Forschern oft über ein Nostalgiegefühl; etwa bei Kinderbüchern. Sie sprachen auch davon, physische Bücher durch mehrere Sinne zu erleben. Minimalisten bevorzugen hingegen eher digitale Bücher, weil sie weniger Platz benötigen. Dennoch geben viele Befragte an, dass sich das E-Book-Erlebnis mehr nach Miete als nach Kauf anfühlt.

Obwohl in der Umfrage fast jeder Befragte eine starke Bindung zu physischen Büchern angab, sahen ältere Verbraucher überraschenderweise dennoch mehr Vorteile als jüngere Verbraucher beim Lesen mit einem E-Reader. Sie verwiesen auf physische Vorteile, die für jüngere Verbraucher möglicherweise nicht so relevant sind. Sie sprachen die Leichtigkeit von E-Readern an und die Möglichkeit, Texte bei nachlassender Sehkraft vergrößern zu können.

'Viele Teilnehmer haben darauf hingewiesen, dass digitale Bücher zu teuer sind für das, was sie bieten. Sie bieten nicht den gleichen 'Reichtum' wie ein physisches Buch: Man liest ein E-Book und dann ist nichts mehr übrig', erklärt Helm. 'Wenn wir das digitale Lesen auf eine andere Weise positionieren, könnten Verbraucher bereit sein, einen höheren Preis zu zahlen, wenn es einen offensichtlichen Mehrwert gibt. Wenn sich ein E-Book deutlicher von einem physischen Buch unterscheidet, werden Konsumenten es nicht mehr so sehr mit der physischen Ausgabe vergleichen, weil es eine ganz andere Form der Unterhaltung wäre.'

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Studie #eBooks #Marketing



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Wieder mehr eBooks
Damit hat die Branche eine längerfristige Stagnation überwunden, die erst im Oktober 2019 vom Digitalverb...

Shareconomy bringt kein gutes Klima
Peer-to-Peer-Sharing als moderne Konsumpraktik mag zwar praktisch sein und für die beteiligten Personen V...

Wohnung mieten oder kaufen billiger?
Wer in Eigentum investiert, übersieht oft damit verbundene Kosten. Diese fressen den Vorteil der eingespa...

Tipps: Anleitung zum Mieten von Autos
Wenn Sie einen Mietwagen brauchen, dann ist das zumindest beim ersten Mal mit einigen Fragen verbunden. H...

Luxusuhren mieten statt kaufen
Das kürzlich gegründete Unternehmen Eleven James hat sich zum Ziel gesetzt, Uhrenfreaks hochwertige Exemp...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Aktuelles | Archiv

 
 

 


Games Zukunft


Genesis SUV


Technik für Konferenzen


Jaguar Continuation


Mercedes EQA 2021


VW Golf R 8


Hyundai Tucson neu

Aktuell aus den Magazinen:
 Registrierungspflicht ab 19. Mai Freizeit und Events erfordern wieder Kontaktdaten
 Guns n'Roses 2022 Tour bringt Konzert in Wien
 Wie funktionieren NFT? Kunst stellt die Frage nach Zertifikaten
 3,6 Mio. Euro für 6 Richtige Lotto 6 aus 45 liefert wieder Jackpot-Reihe
 2,5 Mio. Euro im Jackpot Doppeljackpot noch vor dem Lockdown

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2021    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple