WebWizard   25.5.2022 03:09    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Affiliate eCommerce  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Kundenservice und Internet
Regulierung gegen Behavioural Pricing?
Bewertung ist wichtiger als Sterne
Smartphone-Zahlung in den USAWegweiser...
Welthandel leidet durch Angriff auf Ukraine
Paypal und Klarna beliebt
Mehr Kundenbeschwerden
Bewertungen vor Entscheidungen
mehr...








Elektro-Maserati


Aktuelle Highlights

Technik für Remote-Gäste


 
Aktuell
eCommerce  21.06.2012 (Archiv)

Billige Preise für Vergleichsplattformen

Otto möchte mehr vom Onlinehandel profitieren und da insbesondere auch bei den Preisvergleichsplattformen besser aufscheinen. Die Preise einzelner Produkte sollen demnach ab Herbst deutlich billiger werden.

Der Otto-Konzern nimmt eine strategische Neuausrichtung vor. Grund dafür ist die zunehmende Konkurrenz im Internet. Das Hamburger Versandhaus hat bekannt gegeben, dass es als Antwort darauf die Preise ab Oktober senken wird. Das Management glaubt, dadurch die aggressive Online-Konkurrenz wie Amazon oder eBay in Schach halten zu können.

Der Online-Handel wird immer mehr zu einem wichtigen Bestandteil der Wirtschaft. Insbesondere Elektrogeräte gehören zu den beliebtesten Produkten im Internet. Da Otto allerdings bei Preis-Suchmaschinen relativ weit hinten liegt, will der Konzern seine Preise gezielt senken. Welche Artikel günstiger werden sollen, lässt Vorstandsvorsitzender Hans-Otto Schrader aber offen.

Dass das Unternehmen mit seinen rund 4.000 Mitarbeitern den momentanen Entwicklungen hinterher hinkt, zeigen nicht nur digitale Online-Suchergebnisse. Auch die gedruckten Geschäftszahlen lassen selbigen Schluss zu. Im vergangenen Jahr schrumpfte der Umsatz des Universalversenders um 2,1 Prozent auf etwa zwei Mrd. Euro. Im Gegensatz dazu ist der Gesamtumsatz des deutschen Versandhandels um über zwölf Prozent angewachsen.

Als weitere Maßnahme zur Effizienzsteigerung und Umsatzankurbelung plant die Otto-Gruppe ein Sanierungsprogramm. Das Management will die Marken Otto-Versand, Schwab und Baur näher zusammengelegen und im Zuge dessen auch Stellen abbauen. 'Der Versand von Katalogen ist ein beachtlicher Kostenfaktor für Versandhäuser. Demnach werden Kataloge weiter zurückgehen, aber mit Sicherheit nicht aussterben', erklärt Huber.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Otto #Versand #Versandhandel #Handel #Preise #Preisvergleich



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Beratung weniger gefragt
Das Internet ist für immer mehr Verbraucher die erste Anlaufstelle, wenn es um den Neuerwerb von Fernsehg...

Verläßt Amazon Deutschland?
Laut Bericht der Zeitung Puls Biznesu plant Amazon, einen großen Teil seiner Logistik aus Deutschland abz...

Marken beschränken Zwischenhandel
Dass Hersteller vermehrt auf Großhandel verzichten, seit es das Internet gibt, ist offensichtlich. Nun we...

eBay kostet nur bei Erfolg
Das Preismodell von eBay muss sich ändern, da Mitbewerber attraktivere Angebote für Verkäufer machen. Ins...

Otto: Gutscheine waren unecht
Zuerst haben sich die User darüber gefreut und die zufällig entdeckten Gutscheine fleissig eingelöst. Doc...

eBay hat ein neues Logo
17 Jahre hat eBay auf dem Buckel. Die Handelsplattform will Mitte Oktober 2012 daher mit einem neuen Logo...

Gutscheine kaufen
Manchmal ist es besser, ein Geschenk so zu kaufen, dass der Beschenkte sich selbst etwas aussuchen kann. ...

Quelle ab 1.1. wieder aktiv
Zur deutschen Otto-Gruppe gehört die Quelle in Österreich nun und auch sonst ändert sich einiges. Als Ver...

Wie wird man Modell?
Claudia Schiffer oder Heidi Klum wird man nicht 'automatisch', aber eine Model-Chance hat fast jeder foto...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema eCommerce | Archiv

 
 

 


Everything Verlosung


Stream und Konferenz: Besser wirken


Lotus Eletre SUV


Der Wolf und der Löwe im Kino


Drohnen-Cabrio


Dr. Google gefährlich


Citroen C5 Facelifting


Infected Rain

Aktuell aus den Magazinen:
 Doppelter Jackpot Wieder Jackpot in zwei Rängen
 Moskwitsch statt Lada/Renault Renault zieht sich aus Russland komplett zurück
 CO2 durch Homework Klima wird durch Home-Work nicht verbessert
 Dreifachjackpot und Zweifachjackpot Mehrfacher Topf im ersten und zweiten Rang!
 Edge vor Safari Chrome-Browser weiterhin weit in Führung

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple