WebWizard   25.5.2022 02:11    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Marketing  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Keine Werbung bei NetflixWegweiser...
Kontext statt Personalisierung
Persönlichere Marken
Marketing bei MetaWegweiser...
Werbung direkt am Ohr
Display statt Facebook
mehr...








Elektro-Maserati


Aktuelle Highlights

Technik für Remote-Gäste


 
Aktuell
Aktuell  31.01.2008 (Archiv)

ORF: Brief aus Brüssel

Die Wettbewerbshüter der EU haben ein Auge auf die Aktivitäten des ORF gelegt, da dieser als öffentlich rechtlicher Anbieter mit Geld aus der Allgemeinheit im (verzerrenden?) Wettbewerb mit anderen Anbietern steht. Die Kritik ist nun in Wien eingetroffen.

Die EU bemängelt am staatlichen Rundfunk nicht nur die Aktivitäten im TV-Bereich, die nicht im öffentlich-rechtlichen Interesse und Aufgabengebiet liegen - insbesondere der Sport-Spartenkanal ist hier genannt worden. Auch hervorgehoben wurden die Online-Aktivitäten, wo aus dem öffentlichen Fernsehen heraus ein enormer Mitbewerb für erst keimende freie Angebote entstanden ist.

Medienvielfalt im Web ist insbesondere den alternativen Angeboten im Internet ein wichtiges Merkmal der EU-Wettbewerbsarbeit, weshalb der Bericht der EU mit Aufmerksamkeit erwartet wurde. Das Statement der EU bezüglich der weit reichenden Ambitionen auch im Internet wird von den privaten Anbietern im Internet wohlwollend zur Kenntnis genommen.

In Deutschland haben private Anbieter aufgrund ähnlicher Interventionen keine Konkurrenz mehr zu befürchten, ARD und ZDF hatten sowohl Inhalte reduziert als auch Werbung im Web entfernt. Damit sind freien Anbietern faire Möglichkeiten sowohl im Angebot als auch in der Finanzierung ermöglicht worden. Anders die BBC, die ihre Firmen strikt in öffentlich-rechtliche Teile und solche im freien Wettbewerb getrennt hat und entsprechende Quersubventionen damit verhindert.

Die Aufforderung an Österreich, den öffentlich-rechtlichen Auftrag sicherzustellen, entsprechende Finanzierungen zu binden und wettbewerbsverzerrende Aktivitäten einzustellen kann für den Medien- und Werbemarkt in Österreich nur positiv sein.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
ZDF passt Onlineangebote an
Die deutschen öffentlich-rechtlichen Fernsehsender haben sich endlich auf ihre Aufgaben zu besinnen, dami...

ARD und ZDF geregelt
Die deutschen Länder haben den sogenannten Rundfunk-Staatsvertrag durchgenickt und abgesegnet. Die öffent...

ORF auf Konfrontationskurs
Öffentlich-Rechtliches Fernsehen, Zwangsfinanzierung und wettbewerbsverzerrendes Verhalten am Markt - ein...

Gebühren statt Werbung
Der Vorstand der Axel Springer AG Mathias Döpfner will die im Vergleich zum ORF ohnehin stark werbebeschr...

ARD und ZDF beschränkt!
Die deutschen Ministerpräsidenten verständigten sich auf eine strenge Beschränkung der öffentlichen Medie...

Öffentlich-rechtlich: Keine Presse!
Die Sender ARD und ZDF sollen genauso wie der ORF in Österreich in ihren Aktivitäten beschränkt werden. D...

Neuwagen könnten günstiger werden
Die EU hat in einem Verfahren gegen Österreich festgestellt, dass die Praxis, die um die NoVa besteuerten...

Opernball in Wien
Das Highlight der Ballsaison ist am 31.1.2008 in der Wiener Oper wie jedes Jahr der Wiener Opernball. In ...

Dita Von Teese
Wer ist das Pin-Up, der Erotik-Star, den Richard Lugner auf den Opern Ball holt? Die Ex-Frau von Marilyn ...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

 
 

 


Everything Verlosung


Stream und Konferenz: Besser wirken


Lotus Eletre SUV


Der Wolf und der Löwe im Kino


Drohnen-Cabrio


Dr. Google gefährlich


Citroen C5 Facelifting


Infected Rain

Aktuell aus den Magazinen:
 Doppelter Jackpot Wieder Jackpot in zwei Rängen
 Moskwitsch statt Lada/Renault Renault zieht sich aus Russland komplett zurück
 CO2 durch Homework Klima wird durch Home-Work nicht verbessert
 Dreifachjackpot und Zweifachjackpot Mehrfacher Topf im ersten und zweiten Rang!
 Edge vor Safari Chrome-Browser weiterhin weit in Führung

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple