<StartseiteWerbungeCommerceVerzeichnis?

Diese Website verwendet hochwertige Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.



eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

Unilever droht Facebook
Konfigurator für Sportwagen
Handel muss online investieren
Viele Games und digitale Geschenke
Black Friday verliert Bedeutung
mehr...








Weihnachts-Magazin 2017


Aktuelle Highlights

 
Aktuell
Werbung  14.02.2018

Unilever droht Facebook

Der niederländisch-britische Verbrauchsgüterkonzern Unilever droht Facebook und Google damit, keine Werbung mehr auf den Online-Plattformen zu schalten.

Zumindest dann, wenn diese weiterhin 'Kinder nicht schützen, Hass fördern oder eine Spaltung in der Gesellschaft schaffen'. In einer für heute, Montag, angesetzten Rede auf der jährlichen Interactive Advertising Bureau Conference in Palm Desert wird Keith Weed, der Chief-Marketing-Officer von Unilever, den Ton angeben und mitteilen, dass Unilever als markengeführtes Unternehmen das Vertrauen seiner Verbraucher in seine Marken braucht und sich deshalb gegen ein wenig transparentes Umfeld wehren wird.

'Als einer der größten Werber der Welt können wir keine Umgebung gebrauchen, in der unsere Kunden nicht dem vertrauen, was sie online sehen. Und wir können nicht weiterhin eine digitale Lieferkette unterstützen - die immerhin mehr als ein Viertel unserer Werbung an unsere Kunden bringt - die in Bezug auf Transparenz manchmal nur geringfügig besser ist als ein Sumpf', so Weed. 'Unilever wird nicht in Plattformen oder Umgebungen investieren, die unsere Kinder nicht ausreichend schützen oder eine Spaltung in der Gesellschaft verursachen sowie Wut und Hass fördern.'

'Es wird oberste Priorität haben, zukünftig ausschließlich in verantwortungsbewusste Plattformen zu investieren, die Gutes in der Gesellschaft bewirken möchten', unterstreicht Weed. Unilever ist derzeit nach Procter & Gamble der weltweit zweitgrößte Marketing-Investor und hat im vergangenen Jahr rund 7,7 Mrd. Euro für seine Marken ausgegeben - darunter PG Tips, Marmite, Dove und Persil. Das Unternehmen hat seine Anzeigenproduktion im Rahmen einer kostensparenden Kampagne bereits erheblich reduziert. Unilever hat zudem die Zahl seiner beauftragten Werbeagenturen auf 1.500 halbiert.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Unilever #Facebook #Google #Werbung


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Ki erkennt die Emotion in Facebook
Forscher des Penn State's College of Information Sciences and Technology haben ein Computermodell entwick...

Kryptowährungen auf Facebook verboten
Social-Media-Riese Facebook sagt Kryptowährungen den Kampf an und verbietet entsprechende Werbung auf sei...

Medizin und Werbung in Facebook
Social-Media-Riese Facebook hat britische Mediziner verärgert, die ihren Workshop rund um das Thema Menop...

Mehr Gratis-Werbung
Labarama erhöht das kostenlose Test-Kontingent für Werbung, das man ohne weitere Verpflichtungen oder Kos...

Likes versus Umsatz
Einfach über Likes ein Facebook-Gefolge aufzubauen, bringt Marken noch keine Umsatzsteigerung. Zu diesem ...

Marken im Social Web unter Druck
Nicht nur, dass es Fälschungen nicht nur der Ware, sondern auch der Social Media-Auftritte gibt, sondern ...

Apple steigt aus Werbung aus
iAd wurde groß gestartet und wird jetzt langsam deaktiviert: Apple gibt es auf, sich mit Google, Facebook...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Werbung | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

 


Instagram im Browser



Neues Licht



Cabriotreffen: Videos



Maybach-Luxus



Palmers-Dessous



Fiat 500l



BMW X2


Range Rover Velar

Aktuell aus den Magazinen:
 Filter und Zensur Überwachungspaket in Österreich
 Webradio mit Mehrwert Kryptogeld für die Lieblingsmusik
 Probleme mit DSGVO Wirtschaft kann Datenschutz nicht umsetzen
 Jetzt kleben: Vignette 2018 Spätestens mit Februar muss das Autobahnpickerl kleben!
 Eistraum in Wien Die Saison 2018 startete am Rathausplatz

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net