<StartseiteWerbungeCommerceVerzeichnis?

Diese Website verwendet wohlschmeckende Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.



eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

reppublika statt ÖWA
Medizin und Werbung in Facebook
Rabatt für Körbchengrößen
Bezahlte Blogger
mehr...








AutoSzene 07/17


Aktuelle Highlights

 
Aktuell
Aktuell  31.05.2017 (Archiv)

70% der Apps sammeln Daten

Das Gros der Smartphone-Anwendungen sammelt nicht nur Daten, sondern reicht diese auch an externe Firmen weiter.

Das haben Mitarbeiter des International Computer Science Insitute rund um Narseo Vallina jetzt klargestellt: Denn sie haben den Spieß umgedreht und die Tracker selbst getrackt. Zum Einsatz kamen ihre Android-App 'Lumen Privacy Monitor' und über 1.600 freiwillige Tester.

Wenn eine App installiert wird, müssen ihr gewisse Berechtigungen erteilt werden, wie etwa der Zugriff auf Standort, Kontakte oder Fotos. Sobald es eine Genehmigung gibt, kann die App mit den Daten aber machen, was sie will. 70 Prozent der Anwendungen geben persönliche Informationen an Tracking-Services wie Google Analytics, den Facebook Graph API oder Crashlytics weiter, wie Vallina und Kollegen berichten.

40 Prozent der Tracker griffen auch Daten ab, die das Gerät des Nutzers eindeutig identifizieren, wie die Telefon- oder IMEI-Nummer. Durch die Kombination der gesammelten Daten mehrerer Apps können die Smartphone-Nutzer und ihre Interessen so noch genauer durchleuchtet werden. Die Hälfte der App-Tracker verwendete zudem Cross-Device-Tracking, wo auch Suchanfragen und Nutzungsverhalten auf anderen Geräten als dem Smartphone miteinbezogen werden.

Die Lumen-App macht ersichtlich, auf welchen Servern die höchstpersönlichen Daten landen: 60 Prozent der Tracking-Seiten haben ihren Standort in den USA, Großbritannien, Frankreich, Singapur, China oder Südkorea. Diese sechs Länder verwenden auch Technologien der Massenüberwachung, warnen Vallina und Kollegen. Behörden könnten sich Zugriff auf diese Daten verschaffen, auch wenn die Nutzer in Ländern mit strengeren Datenschutzgesetzen wie in Deutschland oder der Schweiz beheimatet sind.

Erschreckend ist zudem, dass zum Teil auch schon Kinder unter dem wachsamen Auge der Tracker stehen: Zehn Prozent der getesteten Apps sammelten die MAC-Adresse des WLAN-Routers. Das ist vor allem deshalb gefährlich, weil dadurch auch die Wohnadresse der Kinder nachverfolgt werden kann - das verstößt möglicherweise sogar gegen Regeln zum Schutz der Privatsphäre von Kindern, warnen Vallina und Co abschließend.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Tracking #Datenschutz #Apps #Smartphones


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Warnung vor smarten Puppen
Das FBI hat Eltern gewarnt, dass mit dem Internet verbundenes intelligentes Spielzeug eine ernsthafte Ge...

Überwachung von Autos
Das irische Office of the Data Protection Commissioner warnt zahlreiche Unternehmen, wie Banken und Ver...

Anonymisierung reicht nicht
Analytics und andere Werkzeuge sorgen für vermeintliche Privatsphäre, indem Bewegungsdaten von Usern anon...

Vertrauen in Social Media schwindet
Zwar nutzen mittlerweile vier von fünf US-Usern Social Media. Doch was den Schutz der Privatsphäre betrif...

PrivacyWeek 2016 im Volkskundemuseum
Datenschutz wird um so wichtiger, wenn die Digitalisierung immer mehr Bereiche unseres Lebens erfasst. Di...

Neue Suchmaschine mit Datenschutz
Dass Google Daten sammelt, hat sich mittlerweile herum gesprochen. Und es gibt auch Alternativen, die das...

Cliqz startet
Die ersten Testversionen des Browsers, der sich auf die schnelle Suche und die Privatsphäre der User foku...

Anonymes Social Network mit Datenschutz
Labarama.at ist ein soziales Netzwerk aus Österreich ohne Cookies und Tracking. Aktuell ist die Beta-Vers...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

 


Gewinnmesse



Hyundai Kona SUV



Winterreifen-Vergleich 2017



Addams Family



Lichtvolle Single



Mitarbeitersuche



Ventilspiel Fotos


King of Europe Drifting

Aktuell aus den Magazinen:
 Gewinn Messe Wien Eindrücke rund um die Angebote von Banken, Immobilien und mehr...
 Winterreifen 2017/2018 Das sind die besten Reifen für PKW und SUV
 Test: DJI Spark Was taugt die Drohne in der Spielzeuggrenze?
 Polizei in 24 Stunden Ein Tag der Exekutive in Twitter
 Monero statt Werbung? Mining aufgrund Adblocker als Alternative ungeeignet

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2017    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net