<StartseiteWerbungeCommerceVerzeichnis?

Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.



eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                   














Neueste Artikel

mehr...









Aktuelle Highlights

 
Aktuell
Aktuelles  24.05.2017

Drohnen liefern Tonnen in China

JD, einer der größten Online-Händler Chinas, plant in Übereinkunft mit der Provinzverwaltung ein großflächiges Lieferdrohnen-Netzwerk für die Provinz Shaanxi.

Dabei sollen Drohnen zum Einsatz kommen, die dem Unternehmen zufolge mehr als eine Tonne an Waren transportieren können. Die Fluggeräte sollen hochwertige Güter auch in entlegene Gebiete und im Gegenzug Nahrungsmittel in die Großstädte bringen. Geht es nach JD.com, wird Shaanxi nur den Anfang machen.

Das für Shaanxi geplante Zustell-Netzwerk soll Drohnen-Stützpunkte in der ganzen Provinz umfassen und so in einem Radius von 300 Kilometern Routen abdecken können. Die geplanten Ein-Tonnen-Drohnen wären im Vergleich zu Amazons Zustelldrohen regelrechte Schwertransporter. 'JD.com werden weltweit die Ersten sein, die Drohnenzustellung in diesem Maßstab testen. Uns schwebt ein Netzwerk vor, das Güter effizient zwischen Städten und in Zukunft auch zwischen Provinzen transportieren kann', sagt Wang Zhenhui, CEO des vom Konzern neu geschaffenen Logistik-Arms JD Logistics.

Um die Entwicklung von Drohnen voranzutreiben, ist JD.com auch eine Partnerschaft mit der Xi'an National Civil Aerospace Industrial Base (XCAIB) eingegangen. So soll ein Forschungs- und Entwicklungscampus entstehen, der neben einem globalen Headquarter für JD Logistics auch Platz für JDs Big-Data- und Cloud-Computing-Geschäfte bietet. Die XCAIB wird demnach unter anderem 1.500 Quadratmeter Drohnen-Entwicklungsfläche und gut zwölf Hektar Testflug-Gelände stellen.

JD.com hat nach eigenen Angaben über 65.000 Mitarbeiter allein im Zustellbereich und könne damit 600 Mio. Chinesen Lieferungen am gleichen oder nächsten Tag bieten. Das geplante Drohnen-Netzwerk würde die logistischen Möglichkeiten, nicht nur des Konzerns, revolutionieren. Denn Wang zufolge soll es auch anderen Versendern zur Verfügung stehen - inklusive solchen, die nicht über JD.com handeln. Dazu, wann genau das Netz der Ein-Tonnen-Drohnen Realität werden soll, hat das Unternehmen allerdings noch keine Angaben gemacht.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Logistik #Handel #China #Drohnen


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Aktuelles | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

 

Aktuell aus den Magazinen:

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2001    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net