<StartseiteWerbungeCommerceVerzeichnis?

Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.



eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

Werbekennzeichnung in Youtube
Werbung bei Amazon unsichtbar?
Vision für Influencer
Unilever droht Facebook
Konfigurator für Sportwagen
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

 
Aktuell
Aktuell  09.11.2015 (Archiv)

Paypal und der Weihnachtsmannn

Der US-Finanzdienstleister PayPal hat mit seinem aktuellen Werbespot den Unmut vieler Eltern auf sich gezogen. Denn der kindliche Glaube an den Weihnachtsmann wird darin zunichte gemacht.

'Der Zauber um das Weihnachtsfest ist ruiniert, danke PayPal!', empören sich die User auf Twitter. In dem Werbespot sind zwei kleine Jungen zu sehen, die annehmen, das Weihnachtsfest sei in diesem Jahr gestrichen. Sie schlussfolgern das aus der Tatsache, dass sie ihre Eltern in den Wochen vor dem Fest nie mit prallen Einkaufstüten und Päckchen vom Einkaufen zurückkommen gesehen haben. Schon diese erste, von den Kindern selbst getroffene Annahme, verschont den Glauben an den Weihnachtsmann nicht.

Die Auflösung des gespielten Dramas ist, dass die Eltern bereits alle Gaben für die Kinder via PayPal im Internet bestellt haben. In der Kritik steht nun vor allem der narrative Part, in dem schon von Beginn an unterstrichen wird, dass die Eltern für die Geschenke verantwortlich sind. Erste Stimmen fordern nun, den Werbespot sofort einzustellen. PayPal kassiert mit dem unsensiblen Spot einen Shitstorm im Internet.

Der umstrittene Spot wurde von der Werbeagentur Crispin Porter + Bogusky entwickelt. Im Mittelpunkt sollten eigentlich die Vorteile stehen, die eine unkomplizierte Abarbeitung der Wunschzettel im Internet und dem anschließenden Zahlvorgang mit PayPal mit sich bringen. Dass PayPal damit für Zorn bei Eltern und aufmerksamen Zuschauern sorgen könnte, wurde offensichtlich nicht bedacht.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Paypal #Werbung #Weihnachten #Social Media


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Internet Media - dubiose Cold Calls?
Erfahrungen mit Internet Media dürften in diesen Wochen vorwiegend KMU-Inhaber mit Internet-Website viele...

Youtube Kids nicht kinderfreundlich
Die neue Google-App 'YouTube Kids' sieht sich mit dem Vorwurf irreführender Schleichwerbung konfrontiert....

Alkohol, Vorbilder und David Beckham
Der ehemalige englische Fußball-Superstar David Beckham muss sich derzeit in Großbritannien einige Kritik...

Nackte Praktikanten gesucht
Die 'Sunday Style', die Hochglanz-Sonntagsbeilage für Tageszeitungen der News Corp Australia hat auf Inst...

Mistkübel mit Werbe-Tracking
Im Internet sorgt das Targeting dafür, dass User nicht mit zu viel Werbung zugemüllt werden. Für mehr int...

Werbung, Ethik und Trennung
CNN hat vor einigen Wochen auf seiner Webseite eine ganzseitige Wodka-Werbung geschaltet und sorgt in den...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

 


DSGVO und Fotografie



Kontakt mit Datenschutz



Passat Alltrack



Fotos lizensieren



Geschenke für Männer



DSG und Newsletter



Style 4/2018


Motorwelten Wien

Aktuell aus den Magazinen:
 DSGVO in der Fotografie Fotografen sollten sich auf den Datenschutz vorbereiten
 VW Neo 2019 Elektroauto als Golf-Nachfolger
 DSGVO Kontaktformulare im Web ändern!
 Newsletter und Datenschutz ab 2018 DSGVO bringt viel Neues für eMail-Versand
 Verträge für ADV DSGVO-Links für die Cloud

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net