<StartseiteWerbungeCommerceVerzeichnis?

Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.



eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

Werbekennzeichnung in Youtube
Werbung bei Amazon unsichtbar?
Vision für Influencer
Unilever droht Facebook
Konfigurator für Sportwagen
Handel muss online investieren
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

 
Aktuell
Aktuell  04.03.2014 (Archiv)

e-Privacy: Cookie-Gesetze unterschiedlich

Die EU-Vorgaben haben im letzten Jahr neue Regeln für Cookies in Europa erzwungen. Die Herangehensweise der Länder war unterschiedlich, die deutsche Strategie scheint dabei aufzugehen.

Es ging darum, den Datenschutz und die Privatsphäre der User im Internet zu verbessern. Die angegebene Zügelung von Facebook und Google durch die Politik war allerdings nur vorgeschoben und nicht richtig, gerade die beiden Giganten sind Nutznießer der neuen Regeln, da diese durch die Vertragsbeziehung mit ihren Usern gar nicht gelten. Für alle anderen Unternehmen im Netz trifft die Regelung um so mehr, da Cookies breit eingesetzt werden müssen.

Die Neuregelung in der EU ist dabei leider keine Einheitliche, es wurden nur die Rahmenbedingungen diktiert und per Fragebogen abgefragt. Wie die gesetzliche Ausgestaltung stattfindet, war den Ländern übertragen worden. Einige haben hier ganz frei die Cookies erlaubt (reines Opt-Out mit Akzeptanz der Browsereinstellungen im Osten), andere gingen bis hin zu strengstem Verbot ohne vorgeschaltetem Warnbildschirm (britische Erstlösung, die so unpraktikabel war, dass selbst die Datenschutzorganisationen sie nicht so umgesetzt hatten). Österreich hat sich für eine strenge Auslegung und damit für schwer umzusetzende Regeln entschieden - Anbieter in Österreich sind deutlich im Nachteil gegenüber ihren Kollegen der meisten Nachbarländer.

Cookie-Gesetze in Europa

In Deutschland gilt also weiterhin das Telemediengesetz und das allgemeine Datenschutzgesetz als ausreichende Umsetzung der e-Privacy-Richtlinie.

Werber zur Regelung in Deutschland
Umsetzung in Deutschland akzeptiert
Der Fragebogen aus Deutschland

Europa hat die Mitgliedsstaaten gefordert, die Richtlinie wurde aber höchst unterschiedlich in das nationale Gesetz übernommen.

EU-Richtlinie zu Cookies
Europa im Vergleich

In Österreich ist das weitgehend im Datenschutzgesetz oder Telekommunikationsgesetz geregelt, aber eben deutlich abweichend von der deutschen Lösung. In Europa gibt es (siehe verlinkte Website) ohnehin einen Wildwuchs an Alternativen - paneuropäische Unternehmen werden sich schwer tun.



Deutschland hat einen anderen Weg eingeschlagen und da auf bestehende Gesetze gesetzt. Der Fragebogen, der von der EU akzeptiert wurde und damit die Gültigkeit bestätigt, wurde entsprechend durch Gerichtsurteile und gesetzliche Rahmenbedingungen argumentiert. So unterscheidet man zwischen Cookies, die de facto nicht personenbezogene Profilierungen sind und echten Profilen zur Person. Letztere seien durch den bisherigen Datenschutz analog zu den Wünschen der EU gesichert, Cookies als reines pseudonymisiertes Erkennungsmerkmal hingegen nur per Opt-Out. Da dort keine Personenprofile sind, ist das ausreichend und auch im Sinne der EU.



Das heißt aber, dass die deutsche Gesetzgebung wie bisher bestehen bleibt und keine Neuordnung braucht - da Österreich hier voreilig Änderungen gemacht hat, zeigt nun den Schaden, der hier entsteht, auf. Während in Deutschland Werkzeuge beispielweise wie die Frequency-Cap-Steuerung (Werbung wird zB. nur einmal pro User gezeigt) damit durchgewunken wird, in Österreich bei strengem Lesen des Gesetzes aber eine vorherige Frage an den User bräuchte (was den Nutzen des '1x pro User' gleich wieder vernichtet und den User noch mehr stört...) stellt deutsche Anbieter in dem Segment besser. Dienstleister, die ihre Server und Unternehmen aus Österreich betreuen, haben Nachteile oder sind in einer rechtlichen Grauzone mit Risiken.

So ganz generell ist aber offensichtlich, welchen Pfusch sowohl EU als auch die Länder in dieser Sache angerichtet haben. Statt einheitliche Regeln und nutzerfreundliche Lösungen, die dem Datenschutz helfen, wurde ein Fleckerlteppich an unpraktikablen Herangehensweisen gewählt, in denen just die großen Datenkraken profitieren. Ein schlechteres Zeugnis kann man den Verantwortlichen der ePrivacy-Regeln und -Umsetzungen gar nicht ausstellen.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Privatsphäre #Datenschutz #Cookies


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
EU-Kommission plant Änderungen im Datenschutz
Gegen unerlaubte Werbung und Spams will man mit einer neuen Datenschutzrichtlinie in Europa vorgehen. Abe...

Recht und die eigene Website
Ein Leitfaden, der die deutsche und europäische Rechtslage für Websitebetreiber gut erklärt, ist bei Busi...

Mozilla: Kampagne für Datenschutz
Mit einer auffälligen Aktion versucht Mozilla zu zeigen, dass der Mitbewerb die gratis Software für eigen...

Google strafen und zerschlagen?
Die EU leitet ein Verfahren ein, weil Google als Monopol seine Macht missbrauche. Es geht um hohe Strafen...

affili.net mit ePrivacy-Informationen
Ein 'consent wizard' hilft bei Partnerprogramm-Netzwerk affili.net bei der Umsetzung der ePrivacy-Richtli...

Tracking per HTTP limitieren
Mozilla möchte im Firefox einen neuen Standard für das 'Opt-Out' zu Tracking-Cookies etablieren. Damit so...

Targeting: EU gegen Verbote
Bei einer Rede vor dem IAB als Branchenverband der Onlinewerbung in Europa hat die zuständige Kommissarin...

Zukunft der Onlinewerbung
Der Wechsel eines Jahrzehnts ist auch eine gute Gelegenheit, die Entwicklung, den Status und den Ausblick...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

 


DSG-Vertrag



Kontakt mit Datenschutz



Passat Alltrack



PC-USB-Mikrofon



Geschenke für Männer



DSG und Newsletter



Style 4/2018


Motorwelten Wien

Aktuell aus den Magazinen:
 DSGVO Kontaktformulare im Web ändern!
 Newsletter und Datenschutz ab 2018 DSGVO bringt viel Neues für eMail-Versand
 Verträge für ADV DSGVO-Links für die Cloud
 April! April! Aprilscherz! Die besten Scherze im Web zum 1. April.
 Budapest Tuning Show Heiße Fotos von der AMTS 2018

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net