<StartseiteWerbungeCommerceVerzeichnis?

Diese Website verwendet meisterhafte Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.



eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

Werbung statt Zahlung
Umsätze der Tech-Giganten
Werbekennzeichnung in Youtube
Werbung bei Amazon unsichtbar?
Vision für Influencer
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

 
Aktuell
Studien  08.03.2013 (Archiv)

Gestaltung von Nachrichtenportalen

Nachrichten-Portale sollten eine bestimmte Zielgruppe für ihre Websites anvisieren, um ihre Einnahmen zu optimieren. Die nach Belohnungen suchenden Surfer gelten als lukrative und emotionale Zielgruppe.

Menschen, die nach Belohnung streben, lesen Nachrichten eher online oder auf ihren mobilen Geräten und interagieren mit den Internet-Seiten, wobei sie Berichte kommentieren. Für die Untersuchung der University of Missouri wurden 1.000 Teilnehmer zusammengerufen und in zwei Gruppen geteilt: 'Belohnungs-Sucher' und 'Gefahr-Vermeider'.

Belohnungs-Sucher nutzen das Internet freier und suchen nach Unterhaltung sowie Belohnung. Die Gefahr-Vermeider sind konservativer und halten Ausschau nach Informationen, die hauptsächlich sie selbst betreffen. Die Medien könnten demnach genau die erste Zielgruppe verfolgen und sie in die Berichterstattung einkuppeln, um so einen Ertragsgewinn durch den Online-Dienst zu erreichen. Das Web-Layout sollte zudem einfach gestaltet sein und Emotionen in Bezug auf Meldungen und Bild hervorrufen, um die Motivation der Leser zu steigern und diese zu halten.

Alte bleiben beim Papier

'Print-Medien werden dennoch weiterhin genutzt und nicht aussterben, weil in Österreich beispielsweise die Demografie der Rezipienten eine bedeutende Rolle spielt. Ältere Menschen möchten noch immer die Zeitung, die morgens vom Postmann gebracht wird, in der Hand halten und sie durchblättern', schildert Kommunikationswissenschaftlerin Christiane Grill von der Universität Wien gegenüber pressetext. Gedruckten Zeitungen bleibt also die Zielgruppe der Alten erhalten.



Für die Jüngeren sei das Online-Angebot jedoch interessanter und würde häufiger genutzt. Ob die Interaktions-Möglichkeit auf den Websites eine höhere Motivation und damit einhergehende Lesertreue bewirkt, hängt laut der Expertin von einem bestimmten User-Kreis ab. 'Es gibt Leser, die gerne ihre eigenen Gedanken zu einem Thema darlegen und sich mit anderen Nutzern austauschen möchten. Andere wiederum haben diesen Schritt noch nicht gewagt, eigene Postings zu verfassen', sagt sie.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Medien #Zeitungen #Mediennutzung


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Tonalität und Formales
Text ist nicht Text. Das erklärt sich schon aufgrund dem Einsatzzweck, der eine entsprechende Schreibweis...

DDR geht online
Die drei landesweiten Tageszeitungen der ehemaligen DDR - Neues Deutschland, Berliner Zeitung und Neue Ze...

Financial Times geht ins Internet
Die deutsche Financial Times wurde soeben eingestellt, die Website beinhaltet nur noch alte Inhalte. Die ...

Kärnten streicht Presseförderung
Politik und Medien sind eine seltsame Kombination in Österreich. Wo anderswo gegenseitige Kontrolle und M...

Presseförderung abschaffen?
Derzeit übertreffen sich die Gratiszeitungen in Österreich dabei, sich auf die Presseförderung einzuschie...

Eigene Zeitung ist unerwünscht
Die Schweizer Post hat Ende November ein Pilotprojekt gestartet. Interessenten aus Deutschschweizer Städt...

Medien in der Zukunft - oder in der Falle?
Immer wieder ist es spannend, in welcher Traumwelt sich die Medien- und Werbegurus sich bewegen. Eine man...

Internet überholt Zeitungen
In der Nutzung zeigt das Web ohnehin seine starke Seite. Die Mediennutzung ist aber der Nutzung als Werbe...

Man informiert sich im Web
Die ACTA ist eine Studie, die das Mediennutzungsverhalten in Deutschland analysiert und damit auch unsere...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Studien | Archiv



 
 

 


DSGVO und Fotografie



Porto 2018



Wörtherseetour 2018



Fotos lizensieren



Geschenke für Männer



DSG und Newsletter



Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018

Aktuell aus den Magazinen:
 Jugendschutz von Google Family Link für Smartphones
 Pannonia Carnuntum Rallye Fotos von der Historic 2018 Oldtimer Rallye
 Autopilot ins Risiko Tesla hat Probleme mit den Assistenzen und der Sicherheit
 .eu wird geöffnet Nicht nur die Briten kommen an die Europa-TLD.
 DSGVO in der Fotografie Fotografen sollten sich auf den Datenschutz vorbereiten

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net