<StartseiteWerbungeCommerceVerzeichnis?

Diese Website verwendet wohlschmeckende Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.



eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                   














Neueste Artikel

Ohne Like keine Wohnung?
Erste Marken-TLD aktivWegweiser...
flattr plus - mehr Geld für Medien?Wegweiser...
mehr...








Content Marketing eBook


Aktuelle Highlights

 
Aktuell
Aktuell  14.12.2010 (Archiv)

Print unter Druck

Der Konsum von Nachrichten hat sich schon durch das Internet zunehmend in den digitalen Bereich verlagert. Und auch iPad-Leser kündigen Abos von Druckversionen.

Mit dem Mobile Web, der Einführung des iPads und vergleichbarer Tablet-PCs sowie dem Vormarsch von Apps auf die Endgeräte der User schrumpfen die Auflagenzahlen gedruckter Zeitungsausgaben weiter. Wie das Donald W. Reynolds Journalismus-Institut (RJI) an der Universität Missouri aufzeigt, sind Applikationen bei den iPad-Anwendern zum Lesen von Nachrichten besonders beliebt. Sie verzichten zunehmend auf Druck-Exemplare und kündigen ihre Print-Abos.

Knapp 60 Prozent der User, die das Apple-Tablet täglich rund eine Stunde als News-Quelle verwenden, wollen ihre Abonnements von Zeitungs-Druckversionen in den kommenden sechs Monaten stornieren. Zwar ist die Zahl der iPad-Leser insgesamt noch relativ gering, wie Daten der Marktforscher von GfK MRI zeigen. So haben im vergangenen Monat nur vier bzw. 3,7 Prozent der Erwachsenen Zeitungen bzw. Magazine anhand mobiler Apps konsumiert. Dem RJI nach hat sich jedoch bereits jeder zehnte iPad-Zeitungsleser von der Print-Ausgabe verabschiedet.

Insbesondere bei Magazinen und Zeitschriften wird die gedruckte Version laut den Strategieberatern bei Booz & Company trotz iPad und Co vorerst weiterhin das Kerngeschäft bilden. Etwa jeder dritte iPad-Anwender erkennt hier einen Ersatz in der digitalen Ausgabe. Nach Angaben des RJI stehen Zeitungs- und iPad-Nutzung jedoch in einer stärkeren Korrelation. Je mehr das Apple-Gerät in Verwendung steht, desto weniger greifen die Verbraucher auf Print-Titel zurück. Neun von zehn iPad-Usern lesen digitale Zeitungsausgaben zudem vorzugsweise in Apps als im Web-Browser.

pte

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Medien #eReader #Tablet #iPad #Zeitungen #Magazine #Internet


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Facebook und Google statt Journalismus
Früher waren es Zeitungen und Verlage, die den Zugang zur Information regelten. Auch Google und Apple bil...

Horst Pirker bei News
Groß wurde er bei der Styria, danach kamen Aufgaben bei Red Bull, Saubermacher und seiner eigenen Magazin...

Gamers und Consol: Insolvenz
Nach erfolgloser Suche nach Investoren bei einer sehr kurzfristig angesetzten Versteigerung muss der cons...

Print stirbt mit kleinen Zahlen
Print ist tot heißt es immer wieder. Und wir Onliner sehen unser Nutzungsverhalten ohnehin schon lange ne...

Sex-Schule ist ein Scherz
Da berichteten die Medien - auch Qualitätsblätter - eifrig: In Wien soll eine Sex-Schule entstehen. Nur w...

Computer statt Redakteure
Die klassischen Medien gerieten in den vergangenen Jahren durch technische Innovationen immer wieder unte...

Zeitungsvertrieb für Tablets
Die durch Werbeeinbrüche gepeinigte Zeitschriftenbranche ist weiterhin auf der Suche nach einem brauchbar...

Abos im App-Store bei Apple
Die Magazine haben ihn gefordert (und haben nun teilweise ein Problem mit den Konditionen). Apple bietet ...

Internet wichtigste Mediengattung
Internet, Smartphone und Tablet PC werden von Verbrauchern mittlerweile häufiger und intensiver genutzt a...

Zuerst TV, dann Internet
PWC hat eine neue Studie zu Medien und Werbung herausgebracht. Darin sind weitreichende Änderungen und Me...

Nachrichten liest man online
Das Pew Research Center erfragt laufend die Nutzung von Medien in den USA. Darunter ist auch die Frage, w...

Zeitungen in der Krise
Die Situation auf dem Zeitungsmarkt bleibt weiterhin angespannt. Vor allem in den USA und Großbritannien ...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

 


Internet-Festplatten



Direkte Demokratie



Mercedes GLC



Vorbilder



Zombieland



Biografie Angeeckt



Honda NSX


Bankomatgebühren

Aktuell aus den Magazinen:
 Visitenkarte gegen Stalker Privatsphäre bei neuen Kontakten wahren!
 3 wird teurer 18 Verträge um bis zu drei Euro teurer
 Presseförderung fließt wieder Qualität, Anfütterung oder Marktverzerrung?
 Zombies und Politik Burgenland versus Zombieland?
 Registrierkassen neu Anpassungen und Aprilscherz

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2016    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net