<StartseiteWerbungeCommerceVerzeichnis?

Diese Website verwendet meisterhafte Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.



eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

Amazon Pay startet in Österreich
Betrunkene sind gute Kunden
Beweise, dass das Packerl da ist
Kein Paypal auf eBay mehr?Wegweiser...
Übersetzungen im Web wichtig
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

 
Aktuell
Aktuelles  16.02.2009 (Archiv)

Internet-Wirtschaft gegen Google

Google liefert Negativbeispiel für die Digital Content Branche, meint der Verband der Internetwirtschaft in Österreich. Die Vereinigung von Providern und Inhaltsanbietern wünscht sich stattdessen ein Gesetz, das Internet-fit ist.

'Das Vorgehen von Google im Zusammenhang mit Urheberrechten bei seinem Library Project sendet ein eindeutig negatives Signal an die Branche', befürchtet Andreas Wildberger, ISPA Generalsekretär, 'denn die nunmehr vorexerzierte Praxis des nachträglichen Sanierens von Urheberrechtsverletzungen erschüttert das Vertrauen in ein weltweit sehr harmonisiertes Rechtssystem und könnte zur Nachahmung verleiten.'

Die ISPA als Dachverband der österreichischen Internetwirtschaft setzt sich dafür ein, das geltende Urheberrechtssystem schrittweise 'Internet-fit' zu machen. Dabei steht eine ausgeglichene Ausgestaltung der rechtlichen, wirtschaftlichen und technischen Rahmenbedingungen im Vordergrund, welche die Rechte der Urheber, Verwerter und Nutzer wahrt.

Die digitale Content-Industrie befolgt bis dato - von schwarzen Schafen abgesehen - einen Ehrenkodex, der auf die europäische und nationale Gesetzeslage abgestützt ist, nach der beispielsweise nie 1 zu 1 der Content von einer anderen Site übernommen wird, wenn nicht vorher die Zustimmung des Rechteeigners eingeholt wurde. Ebenfalls zulässig ist natürlich eine auszugsweise Zitierung mit Quellenangabe, wie das auch in Tageszeitungen üblich ist.

Wie medial mehrfach berichtet, digitalisiert Google bereits seit 2004 die Buchbestände amerikanischer Bibliotheken. Diese werden von Google für die Online-Nutzung bereitgehalten -- in den USA zum Teil schon gegen Entgelt -- allerdings, und das ist der Punkt, ohne die erforderlichen Genehmigungen der Rechteinhaber einzuholen.

In dem von Google angestrebten Urheberrechtsvergleich werden Autoren oder Verleger de-facto zu einem Austritt ('opt-out') oder einer differenzierteren Entgegnung ('objections') gezwungen, wollen sie verhindern, dass ihre Werke gescannt werden. Der Hauptverband des Österreichischen Buchhandels, die IG Autorinnen und Autoren, sowie die Literar Mechana prüfen derzeit, wie sie die Rechte österreichischer Autoren bestmöglich wahren können und haben bereits Handlungsempfehlungen ausgearbeitet.

'Keinesfalls', so Wildberger, 'darf eine einseitige Beschneidung der Rechte durch ein Unternehmen stattfinden, welches meint, aufgrund seiner Marktgröße Rechteinhaber durch eine Strategie der vollendeten Tatsachen enteignen zu können'.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Microsoft gegen Google Bücher
Der im Oktober vergangenen Jahres erzielte Vergleich zwischen Google und Vertretern der US-Buchbranche üb...

ISPA warnt in Wien
In der Internetbranche wird befürchtet, dass es zu einem Zusammenschluss zwischen der Telekom Austria und...

Autoren gegen Google
Die heimischen Autoren, Verlage und andere Rechteinhaber wollen gegen Google Book Search vorgehen. Sie se...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Aktuelles | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

 


DSGVO und Fotografie



Kontakt mit Datenschutz



Passat Alltrack



Fotos lizensieren



Geschenke für Männer



DSG und Newsletter



Style 4/2018


Motorwelten Wien

Aktuell aus den Magazinen:
 DSGVO in der Fotografie Fotografen sollten sich auf den Datenschutz vorbereiten
 VW Neo 2019 Elektroauto als Golf-Nachfolger
 DSGVO Kontaktformulare im Web ändern!
 Newsletter und Datenschutz ab 2018 DSGVO bringt viel Neues für eMail-Versand
 Verträge für ADV DSGVO-Links für die Cloud

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net