<StartseiteWerbungeCommerceVerzeichnis?

Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.



eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

Werbekennzeichnung in Youtube
Werbung bei Amazon unsichtbar?
Vision für Influencer
Unilever droht Facebook
Konfigurator für Sportwagen
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

 
Aktuell
Werbung  04.04.2007 (Archiv)

Jugendliche dürfen wählen. Mediaplaner müssen sogar.

Eine neue Situation, in die sich die Politik durch die gesetzliche Änderung gebracht hat. Nun können also auch schon Personen unter 18 wählen gehen. Gut in unserer Gesellschaftsstruktur, die von einem Überhang älterer Mitbürger geprägt ist.

Doch junge Österreicher sind als desinteressiert bekannt, negieren politische Ambitionen und sehen den Sinn in politischer Mitbestimmung nicht. 'Politikverdrossenheit' der Jungen wird als gegeben hingenommen. Doch stimmt das so überhaupt? Warum das Wahlalter senken, wenn man dann sowieso von Abstinenz ausgeht?

Das Problem könnte ganz wo anders liegen, als die Strategen vermuten. Junge Menschen sind vom Wesen her sogar aufgeschlossen für Entscheidungen und handeln gerne. Sie haben Ideen, wenn man sie lässt. Eine Wahl könnte sie motivieren, in rege Diskussionen einbinden und politisch aktivieren.

Unsere heutige Wahlkampf-Kommunikation erreicht die Jungen aber nicht mehr. Das Medienverhalten hat sich geändert. Selbst die Mediaanalyse (als Offline-Instrument mehr als glaubwürdig) zeigt, wenn man die Reichweiten (bzw. Nicht-Reichweiten) der Offline-Werbemedien nach Altersgruppen ansieht, größte Löcher bei den jüngeren Medien-Nutzern. Wie sollen Kampagnen, die in alten Mustern geschalten werden, diese Zielgruppen dann noch erreichen? Eben.

Ich vermute als Ursache für ein vermutetes Politik-Desinteresse also eher ein fehlendes Involvieren der jungen Zielgruppe. Das starke Medium hier ist das Internet und mehr als nicht beworbene Politiker-Blogs und Partei-Websites hat es bisher kaum gegeben. Wo ist die millionenschwere Ansprache der jungen Zielgruppe, die sie verdient hätte? Wer lanciert die Themen im Medium, das im Leben der Jungen im Mittelpunkt steht? Wer jetzt damit beginnt, die Inhalte zu belegen und für die Zukunft zu bauen, legt ein Fundament in dieser Zielgruppe.

Dabei ist die Sache gar nicht so schwer: Die alten Methoden der Offline-Medien funktionieren auch Online wieder. Nur das Medium ändert sich. Das haben die vielen Kampagnen international schon vorgemacht - in anderen Ländern werden politische Sieger schon vorwiegend im Internet gemacht. Also wird das auch in Österreich funktionieren, der Anlaß der vielen jungen Erstwähler könnte den Mediamix gewaltig korrigieren und dem Mythos der Politikverdrossenheit beenden.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Themen setzen und belegen
Content Marketing eignet sich auch ganz prächtig dazu, ein Unternehmen in bestimmten Themenbereichen mit ...

Kinderwahlrecht - was dahinter steckt
Minister Mikl-Leitner (ÖVP) denkt laut über das stellvertretende Wahlrecht für Kinder durch Eltern nach, ...

Araber und Kärnten
Tunesier haben etwas geschafft. Für sich, aber auch für die Staaten rundum, die von der Welle der erstark...

MA 2006
Die Mediaanalyse in Österreich erhebt das Nutzungsverhalten der Mediengattungen samt Internet. Die neuest...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Werbung | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

 


DSGVO und Fotografie



Kontakt mit Datenschutz



Passat Alltrack



Fotos lizensieren



Geschenke für Männer



DSG und Newsletter



Style 4/2018


Motorwelten Wien

Aktuell aus den Magazinen:
 VW Neo 2019 Elektroauto als Golf-Nachfolger
 DSGVO Kontaktformulare im Web ändern!
 Newsletter und Datenschutz ab 2018 DSGVO bringt viel Neues für eMail-Versand
 Verträge für ADV DSGVO-Links für die Cloud
 April! April! Aprilscherz! Die besten Scherze im Web zum 1. April.

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net